Pick-up «Die Wadln haben ordentlich gebrannt»

Die Athleten schwärmen von ihm. Von diesem Schnee, der so typisch für die Rocky Mountains ist. Viel griffiger und pulveriger sei er als in den Alpen, sagen die Fahrer. Dass der Schnee in dieser Konsistenz vom Himmel fällt, hängt mit der geringen Luftfeuchtigkeit in Beaver Creek zusammen.

Christof Krapf, Beaver Creek
Drucken
Teilen

Die Athleten schwärmen von ihm. Von diesem Schnee, der so typisch für die Rocky Mountains ist. Viel griffiger und pulveriger sei er als in den Alpen, sagen die Fahrer. Dass der Schnee in dieser Konsistenz vom Himmel fällt, hängt mit der geringen Luftfeuchtigkeit in Beaver Creek zusammen.

Für die Athleten ist die trockene Luft also ein Segen – für die nicht skifahrenden Besucher nicht. Nasenspray, Lippenpomade und Wasserflasche sind ständige Begleiter geworden an dieser WM. Angesichts der staubtrockenen Luft verkrustet die Nase. Die Lippen werden rissig. Und die Kehle fühlt sich an wie ausgedörrt. Nicht nur wegen der trockenen Luft, sondern auch wegen der grossen Höhe sind die Bedingungen speziell. Vail liegt auf 2500 Metern über Meer, das Skigebiet geht auf über 3000 Meter hoch. Die Kollegen vom Fernsehen sind am Abend deshalb besonders müde, weil sie in dieser Höhe in Skischuhen ihre Ausrüstung mitschleppen mussten. Immerhin: Man wird mit mehr roten Blutkörperchen und somit mit mehr Kondition von der WM nach Hause kommen – andere Sportler bezahlen fürs Höhentraining Unsummen. Erfahrung mit der Höhe hat auch Andreas Gabalier gemacht. Der österreichische Schlagersänger, der an der WM 2013 in Schladming zum Star wurde, ist auch in Beaver Creek dabei. Gabalier liess es sich nicht nehmen, den Rocky-Mountain-Schnee selbst auszuprobieren, und geriet ordentlich ausser Atem. «Nach kürzester Zeit war ich so erledigt, als wäre ich schon einen ganzen Tag unterwegs. Und die Wadln haben ordentlich gebrannt», sagte der 30-Jährige. Eines hat die Höhe aber nicht verhindert: Gabalier war immer noch in der Lage, ein Konzert zu geben.

christof.krapf@tagblatt.ch

Aktuelle Nachrichten