Pfyn hält gegen Wängi lange mit

FUSSBALL. Im Cup verliert Pfyn (3. Liga) gegen den Zweitligisten Wängi nach einem 2:2 (0:0) erst nach Verlängerung im Penaltyschiessen mit 3:5. Pfyn gehörten die ersten Torschüsse. Wängi kam erst in der 23. Minute zur ersten guten Szene, steigerte sich aber.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Im Cup verliert Pfyn (3. Liga) gegen den Zweitligisten Wängi nach einem 2:2 (0:0) erst nach Verlängerung im Penaltyschiessen mit 3:5. Pfyn gehörten die ersten Torschüsse. Wängi kam erst in der 23. Minute zur ersten guten Szene, steigerte sich aber.

Kurz nach dem Seitenwechsel kam Wängi zu einem Eckball – Dilsiz spielte den Ball schön in den Fünfmeterraum, wo Angst das Leder sicher in die Maschen donnerte. Pfyn spielte weiter gut mit und kam in der 78. Minute zum Ausgleich, der war angesichts der Spielanteile verdient. In der Verlängerung kam Wängi durch Roger Sandmeier und Vetter zu zwei guten Möglichkeiten, bevor doch Rodel in der 105. Minute das 1:2 für Wängi erzielen konnte. Das kampfstarke Pfyn glich erneut aus – 2:2 nach 120 Minuten.

Somit hiess es Penaltyschiessen. Nachdem FCW-Keeper Meiler zweimal sicher parieren konnte und Wängi nur einen Penalty vergab, ging der Sieg doch an das oberklassige Wängi. (zob)