Peinlicher Auftritt der Grasshoppers

Fussball. Mit einem peinlichen 0:6 kehren die Grasshoppers heute vom Hinspiel der zweiten Uefa-Cup-Qualifikationsrunde zurück. Der polnische Club Lech Poznan erwies sich in jeder Beziehung als überlegener Gegner und fügte den Zürchern die höchste Europacup-Niederlage der Vereinsgeschichte zu.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball. Mit einem peinlichen 0:6 kehren die Grasshoppers heute vom Hinspiel der zweiten Uefa-Cup-Qualifikationsrunde zurück. Der polnische Club Lech Poznan erwies sich in jeder Beziehung als überlegener Gegner und fügte den Zürchern die höchste Europacup-Niederlage der Vereinsgeschichte zu. Nach 14 Minuten war die Partie bereits entschieden: Der peruanische Internationale Hernan Rengifo (4.) und Robert Lewandowski (14.) trafen mühelos zur 2:0-Führung. Die Polen waren den Schweizern nicht nur athletisch, sondern auch punkto Tempo und Ballsicherheit deutlich überlegen.

Auch dem FC Zürich ist der Auftakt in die Europacup-Saison missglückt. Der Tabellendritte der Super League kam zu Hause gegen Sturm Graz nicht über ein 1:1 hinaus. Den von Eric Hassli in der 14. Minute erzielten Führungstreffer glichen die Grazer elf Minuten vor Schluss aus. (si)