Pavlovic bei Debüt mit Assist

Merken
Drucken
Teilen
Erstes Länderspiel für Bosnien-Herzegowina: Daniel Pavlovic. (Bild: Faktor)

Erstes Länderspiel für Bosnien-Herzegowina: Daniel Pavlovic. (Bild: Faktor)

Länderspiel Es war ein Einsatz über 45 Minuten, doch für den Rorschacher Daniel Pavlovic war es die Erfüllung seines Traumes, ein Nationalspieler zu sein. Wahr geworden ist dieser am vergangen Samstag mit Bosnien-Herzegowina. Im WM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar wurde der 28-Jährige nach der Pause eingewechselt, 2:0 für Bosnien stand es da nach den Toren Vedad Ibisevics. Am Ende setzte sich der Favorit zu Hause vor fast 14 000 Zuschauern 5:0 durch, und Pavlovic, der den Assist zum 3:0 von Avdija Vrsajevic gab, sagte: «Ich bin gut aufgenommen worden. Mit meinem Debüt bin ich zufrieden, aber es geht natürlich immer noch besser.» Pavlovic besitzt ebenfalls den Schweizer Pass und hat in allen Nachwuchsauswahlen des Landes gespielt, ein Aufgebot für das A-Nationalteam aber hat er nie erhalten. Derzeit verteidigt er in der Serie A für Sampdoria Genua. Bei Bosnien dürfte der Schalker Sead Kolasinac der Konkurrent auf der linken Aussenbahn sein.

Chancen für WM-Teilnahme intakt

Die Chancen Bosniens für eine WM-Teilnahme sind intakt. Der Rückstand auf Leader Belgien beträgt drei Punkte, auf den Barrageplatz der Griechen fehlt aber nur ein Zähler. Und bereits heute könnte Pavlovic im Test gegen Albanien zum zweiten Länderspieleinsatz kommen. (cbr)