Pallavolos nur knapp gescheitert

volleyball. Im ersten Spiel der NLB-Saison 2010/11 verlor der VBC Pallavolo Kreuzlingen bei den Appenzeller Bären knapp mit 2:3 (30:28, 27:29, 25:22, 18:25, 12:15). Trotz der Niederlage kann der Aufsteiger aber ein positives Resumée ziehen.

Drucken
Teilen

volleyball. Im ersten Spiel der NLB-Saison 2010/11 verlor der VBC Pallavolo Kreuzlingen bei den Appenzeller Bären knapp mit 2:3 (30:28, 27:29, 25:22, 18:25, 12:15). Trotz der Niederlage kann der Aufsteiger aber ein positives Resumée ziehen. Das klar gesteckte Ziel der Kreuzlinger heisst Ligaerhalt. «Letzte Saison haben wir um den Aufstieg gekämpft und haben diesen auch realisiert, diese Saison können wir die Spiele in der zweithöchsten Liga geniessen», erklärt Spielercoach Adrian Bär die Ausgangslage.

Und die Satzgewinne gegen ein stark einzuschätzendes Appenzell gewichte er positiv: «Wir können uns durchsetzen, nun muss an der Konstanz gearbeitet werden.»

Am nächsten Wochenende stehen die Pallavolos gleich zweimal im Einsatz: Am Samstag (16 Uhr, Remisberg) empfangen sie im ersten Heimspiel den VBC Andwil-Arnegg und am Sonntag (14 Uhr, Tellenfeld) folgt das Thurgauerderby bei Volley Amriswil 2. (oc)

Aktuelle Nachrichten