Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pallavolo nach 3:1-Sieg Vierter der Aufstiegsrunde

Volleyball Zwar hatte Pallavolo Kreuzlingen zu Beginn der NLB-Finalrunde zu Hause knapp mit 2:3 verloren gegen Papiermühle Ittigen. Die Leistungskurve der Thurgauer zeigte nach zwei Siegen jedoch wieder steil nach oben. Im Rückspiel vom vergangenen Wochenende in Ittigen bei Bern war Kreuzlingen die bessere Mannschaft. Ungewohnt schwach auf der Diagonalen vermochten Eichhorn und Zeglen auf der Aussenposition dies jedoch mehr als auszugleichen. Zugleich zeigte Libero Eichelberger nach der Einwechslung eine starke Leistung in seinem Heimatkanton.

Im ersten Satz waren die Ostschweizer nie ernsthaft gefährdet und gewannen 25:19. Im zweiten Satz starteten sie schlecht und mussten dauernd einem Rückstand hinterherrennen. Trotz Aufholjagd ging der Satz mit 25:27 verloren. Die Kreuzlinger fingen sich jedoch im dritten Durchgang wieder und dominierten das Spielgeschehen. Mit 25:14 fiel das Resultat entsprechend deutlich aus. Im Schlusssatz machten es die Kreuzlinger lediglich spannend, als sie Papiermühle am Ende noch einmal herankommen liessen. Schliesslich endeten jedoch Satz und Spiel mit 25:23 beziehungsweise 3:1 zu Gunsten der Thurgauer.

Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfängt das viertplatzierte Pallavolo Kreuzlingen die Equipe von Lutry-Lavaux in der Remisberghalle. Die Kreuzlinger werden alles geben, um sich beim Leader für die Niederlage in der Hinrunde zu revanchieren. (cer)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.