Pallavolo liess nichts anbrennen

VOLLEYBALL. Die Pallavolo-Damen (2. Liga) traten bei KJS Schaffhausen an – mit einem 3:0 (25:18, 25:21, 25:21).

Drucken

VOLLEYBALL. Die Pallavolo-Damen (2. Liga) traten bei KJS Schaffhausen an – mit einem 3:0 (25:18, 25:21, 25:21). Die beiden Time-outs der Gegner beim Stand von 9:3 und 21:16 brachten die Kreuzlingerinnen keineswegs aus ihrem Spiel, so dass sie nach 25 Minuten den ersten Satzgewinn mit 25:18 für sich entscheiden konnten.

Im zweiten Durchgang taten sich die Pallavolo-Damen etwas schwerer im eigenen Aufbauspiel. Mit starken Aufschlägen durch Nadia Bollinger und druckvollen Angriffen von Diemut Hösch lag Kreuzlingen im dritten Durchgang bald in Führung. Eine Verletzung der Zuspielerin Ramona Reiser brachte etwas Unruhe ins Team. Die Thurgauerinnen meisterten ihre Aufgabe souverän und erspielten sich nach 1 Stunde und 26 Minuten den 3:1-Sieg. (rr)

Aktuelle Nachrichten