Pallavolo bindet den Gegner zurück

VOLLEYBALL. Dank einem 3:1 (20:25, 25:22, 25:16, 25:14) gegen den Tabellenzweiten aus Wittenbach können in der 2. Liga die Pallavolo-Frauen von Kreuzlingen mit einem satten Fünfpunktevorsprung in die Weihnachtspause gehen.

Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Dank einem 3:1 (20:25, 25:22, 25:16, 25:14) gegen den Tabellenzweiten aus Wittenbach können in der 2. Liga die Pallavolo-Frauen von Kreuzlingen mit einem satten Fünfpunktevorsprung in die Weihnachtspause gehen. Das Team um Coach Frieder Strohm zeigte nach einigen Startschwierigkeiten eine gute Reaktion mit schön herausgespielten Punkten und kehrte das Spiel nach dem Verlust des ersten Satzes zu seinen Gunsten.

Als Leader empfingen die Pallavolo-Damen den Tabellennachbarn aus Wittenbach, zusammen mit der neuen Spielerin Jennifer Schräder. Sie ist erst vor kurzem zum Team gestossen und durfte gleich einen Erfolg feiern. (rr)