Leichtathletik
Rekordhalterin Selina Rutz-Büchel über ihren Rücktritt: «Ich hätte mir nicht gedacht, dass ein Virus meine Karriere beendet»

Die 31-jährige Toggenburgerin Selina Rutz-Büchel kehrt nicht mehr zum Spitzensport zurück. Die nationale Rekordhalterin über 800 m leidet weiter an Long Covid. «Es tut weh, dass ich aufhören muss. Aber es fühlt sich auch stimmig an», sagt die zweifache Hallen-Europameisterin aus Bütschwil.

Ralf Streule 1 Kommentar
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

«Es fühlt sich stimmig an», sagt Selina Rutz-Büchel, hier in einer Aufnahme von 2019.

«Es fühlt sich stimmig an», sagt Selina Rutz-Büchel, hier in einer Aufnahme von 2019.

Bild: Urs Bucher

Einen Rücktritt wie diesen wünscht man keinem Sportler, keiner Sportlerin. Einen Rücktritt nämlich, der nicht selbst gewählt, sondern quasi aufgezwungen ist. Noch im vergangenen Frühling sagte Selina Rutz-Büchel: «Der Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris lebt.»