Oltens Trainer gerät unter Druck

Drucken
Teilen

EishockeyDer SC Langenthal hat sich in der NLB als zweites Team nach Rapperswil-Jona für das Playoff qualifiziert. Die Oberaargauer setzten sich beim Erzrivalen Olten 3:1 durch. Nach etwas mehr als 22 Minuten führte Langenthal vor 4949 Zuschauern 3:0. Schon nach 92 Sekunden hatte der beim NLA-Club Biel nicht mehr erwünschte Mathias Joggi zum 1:0 getroffen – und das im ersten Spiel für sein neues Team. Mehr als das 1:3 durch Stefan Mäder (41.) gelang Olten in der strafenreichen Partie (total 90 Strafminuten) nicht mehr. Mit der sechsten Niederlage in den vergangenen acht Spielen akzentuiert sich die Baisse bei Olten. Nun stellt sich auch die Trainerfrage. Der erst vor einem Jahr eingesetzte Schwede Bengt-Ake Gustafsson steht unter grossem Druck. (sda)