Offene Ausgangslage

Drucken
Teilen

Deutschland ist gegen die Schweiz heute Abend ab 19 Uhr im Athletik-Zentrum in St. Gallen zu favorisieren. Jedoch tritt Deutschland nicht in absoluter Bestbesetzung an. Im Schweizer Aufgebot stehen mit Céline Burkart von der BV St. Gallen-Appenzell und Cendrine Hantz vom BC Uzwil zwei Spielerinnen aus den Ostschweizer Badmintonvereinen. Die beiden werden im Frauendoppel auf ein starkes Duo aus Deutschland treffen. Barbara Bellenberg und Eva Janssens gewannen im vergangenen Jahr ein grosses Turnier in Brasilien. Im Mixed trifft Burkart mit Oliver Schaller auf eine Paarung (Johannes Pistorius/Schellenberg), die sie schon mal bezwungen haben. Das Badminton-Länderspiel gegen Deutschland besteht aus fünf einzelnen Spielen. Es wird jeweils ein Männer- und Fraueneinzel, ein Männer- und Frauendoppel sowie das Mixed-Doppel gespielt. (ibr)