Oerlikon vor Höhepunkten

Besonders spektakuläre Rennszenen erwarten morgen Dienstag zweifellos die Besucher der Offenen Rad-Rennbahn in Oerlikon.

Merken
Drucken
Teilen

RAD. In der ältesten Sportarena der Schweiz wird morgen der Prolog der Sixday-Nights ausgetragen, die dann Ende November im Hallenstadion angesagt sind. Die Zweierteams messen sich zunächst in der Ausscheidung, dann im Punkte- und im Runden-Zeitfahren. Krönung ist ein Madisonrennen über 90 Runden, also 30 Kilometer. Die Steher fahren 75 Runden oder 25 km. Daneben finden Ausscheidungs- und Scratch-Rennen statt.

Projekt besichtigen

Der Abend beginnt bereits um 18.30 Uhr, Schluss ist um 22.00 Uhr. Die zusammen mit dem Architektur-Departement der ETH Hönggerberg gestaltete Jubiläumsausstellung zeigt – nur noch bis zum 4. September – die Entwicklung der Offenen Rennbahn Oerlikon in den vergangenen 100 Jahren. Sie lehnt sich im Aufbau an das von Peter Schnyder im Zürcher AS Verlag herausgegebene Jubiläumsbuch an. Ein Blick in den Pavillon lohnt sich also.

Datum vormerken

Kurzentschlossene sollten sich den 25. August vormerken. An jenem Samstag finden die Hauptfeierlichkeiten «100 Jahre offene Rennbahn» statt. Auch stehen Ehrungen früherer Medaillengewinner an internationalen Bahn-Wettkämpfen an. (rs/a)