Nun gegen den Trainingspartner

Der nächste Gegner von Roger Federer heisst Philipp Kohlschreiber. Der 32jährige Deutsche setzte sich in seiner Startpartie an den Swiss Indoors gegen den Polen Jerzy Janowicz in zwei Stunden 6:4, 3:6, 6:3 durch. Kohlschreibers Bilanz gegen den Schweizer ist schlecht.

Drucken
Teilen

Der nächste Gegner von Roger Federer heisst Philipp Kohlschreiber. Der 32jährige Deutsche setzte sich in seiner Startpartie an den Swiss Indoors gegen den Polen Jerzy Janowicz in zwei Stunden 6:4, 3:6, 6:3 durch. Kohlschreibers Bilanz gegen den Schweizer ist schlecht. Zehnmal traten sie gegeneinander an, zehnmal verlor er. Im Sommer am Rasenturnier in Halle wurde Federer von Kohlschreiber aber bis ans Limit gefordert, zudem ist die Weltnummer 32 in Form; in Moskau erreichte er in der Vorwoche die Halbfinals.

Die beiden Tennisprofis kennen sich gut, zumal sie des öfteren miteinander trainieren. «Wir profitieren gegenseitig, er verkörpert den idealen Trainingspartner», sagte Federer. Es sei aber nicht so, dass er sich mit Kohlschreiber auch taktisch intensiv austausche. Federer ist selbstredend der Favorit und fest davon überzeugt, «Kohlschreiber noch überraschen zu können». (cbr)