NLA

Uzwil – Tafers-Freiburg 1:7. Männer. Einzel: Fröhlich u. O. Andrey 19:21, 18:21; Madsen u. M. Andrey 21:14, 17:21, 16:21; Joss s. Trepp 21:14, 21:12; Doppel: Joss/Möller u. M. Andrey/Schmid 9:21, 14:21; Fröhlich/Hammes u. O. Andrey/R. Trepp 14:21, 18:21; Frauen. Einzel: Hantz u.

Drucken

Uzwil – Tafers-Freiburg 1:7. Männer. Einzel: Fröhlich u. O. Andrey 19:21, 18:21; Madsen u. M. Andrey 21:14, 17:21, 16:21; Joss s. Trepp 21:14, 21:12; Doppel: Joss/Möller u. M. Andrey/Schmid 9:21, 14:21; Fröhlich/Hammes u. O. Andrey/R. Trepp 14:21, 18:21; Frauen. Einzel: Hantz u. Schaller 19:21, 13:21; Doppel: Hantz/Razi u. Larchenko/Schaller 18:21, 15:21; Gemischtes Doppel: Waltert/Razi u. Schmid/Zaugg 21:18, 13:21, 16:21.

Basketball

NBA

Houston Rockets – Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha/6 Punkte) 99:98. Toronto Raptors – Atlanta Hawks 78:96. Detroit Pistons – New York Knicks 116:125 n. V. New Orleans Hornets – San Antonio Spurs 95:109. Los Angeles Clippers – Utah Jazz 97:109. New Jersey Nets – Portland Trail Blazers 98:96. Denver Nuggets – Phoenix Suns 138:133. Los Angeles Lakers – Indiana Pacers 92:95.

Boxen

2011 wird ein Schweizer Jahresmeister ermittelt

Zu Ehren des 2009 verstorbenen langjährigen SwissBoxing-Präsidenten Robert Nicolet und zur Förderung des Schweizer Amateurboxsports wird 2011 die sogenannte «Robert-Nicolet-Trophy» eingeführt. Der Gewinner wird am Ende des Jahres mit dem Titel Jahresmeister ausgezeichnet.

Eishockey

Kimmo Rintanen muss Kloten verlassen

Kimmo Rintanen erhält in Kloten keinen neuen Vertrag mehr. Der 37jährige Finne muss die Zürcher im Frühjahr nach zehn Jahren verlassen. Durch den frühen Entscheid erhält der Flügel und langjährige Topskorer rechtzeitig Gelegenheit, sich um seine Zukunft zu kümmern. Rintanen ist der mit Abstand dienstälteste Ausländer in der Clubgeschichte Klotens.

NHL

Detroit Red Wings – Columbus Blue Jackets 4:2. Atlanta Thrashers – Boston Bruins 4:1. Washington Capitals – Carolina Hurricanes 3:2 n. P.

AHL

Bridgeport Sound Tigers – Norfolk Admirals (ohne Simek) 3:0. Syracuse Crunch – Hamilton Bulldogs (mit Mayer/18 Paraden) 3:2. San Antonio Rampage – Milwaukee Admirals (mit Josi/1 Assist) 3:5.

Fussball

Aarau rutscht immer tiefer ab

Aarau verlor in der Challenge League in Lugano 0:1. Ausgerechnet der frühere Aarauer Sehar Fejzulahi besiegelte das Schicksal der Gäste in der 59. Minute mit einem unhaltbaren Weitschuss. Tormöglichkeiten waren in dieser Partie bei tiefen Temperaturen Mangelware. Für den negativen Höhepunkt sorgte der Aarauer Michele Polverino in der 73. Minute, als er nach einem groben Foul von hinten auf Höhe der Mittellinie zu Recht die gelb-rote Karte sah.

Challenge League

14. Runde:

Lugano – Aarau 1:0 (0:0)

Deutschland – Brasilien eventuell in Basel

Die deutsche Nationalmannschaft spielt bis Herbst 2012 zweimal gegen Brasilien: zuerst am 10. August 2011 in Stuttgart, dann im Herbst 2012 auf Wunsch der Südamerikaner entweder im Londoner Wembley-Stadion oder im Basler St.-Jakob-Park.

Manager Michael Meier in Köln entlassen

Der Bundesliga-Club Köln entliess seinen Manager Michael Meier. Der 61jährige Meier gilt als Sündenbock für die ungemütliche Klassierung des Traditionsclubs in der Bundesliga (16.) und für den Schuldenberg in Höhe von 24 Millionen Euro. Meier wurde 2005 Manager in Köln und engagierte ein Jahr später den Schweizer Hanspeter Latour als Trainer.

Friedrich wieder im Wolfsburger Training

Drei Monate nach seiner Bandscheibenoperation ist Arne Friedrich bei seinem neuen Club Wolfsburg auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der 31jährige Verteidiger, eine der Schlüsselfiguren der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika, absolvierte erste Übungen.

Svensson fällt für den Rest der Hinrunde aus

Mainz, aktuell Tabellenzweiter der Bundesliga, muss für den Rest der Hinrunde auf Bo Svensson verzichten. Der Innenverteidiger hat sich einen Faseranriss im Innenband des rechten Knies zugezogen.

Muskelfaserriss bei Kölns Novakovic

Köln muss mindestens zwei Wochen auf Stürmer Milivoje Novakovic verzichten. Der slowenische Nationalstürmer erlitt am Sonntag im Spiel der Kölner gegen Wolfsburg (1:1) wie befürchtet einen Muskelfaserriss.

Barcelona übernimmt von Real Madrid die Spitze

Zum Abschluss der 13. Runde in der spanischen Primera Division gewann ein überragendes Barcelona vor 98 700 Zuschauern den Spitzenkampf gegen Real Madrid mit 5:0 und löste dieses an der Tabellenspitze ab. Die Tore für den aktuellen Meister erzielten Xavi, Pedro Rodriguez, David Villa (2) und der eingewechselte Jeffren.

Spanien

Primera Division. 13. Runde: FC Barcelona – Real Madrid 5:0.

WM Frauen

Auslosung der Gruppen

Gruppe A: Deutschland, Kanada, Nigeria, Frankreich.

Gruppe B: Japan, Neuseeland, Mexiko, England.

Gruppe C: USA, Nordkorea, Kolumbien, Schweden.

Gruppe D: Brasilien, Australien, Norwegen, Äquatorial-Guinea.

Spielplan Vorrunde: 26. Juni: Deutschland – Kanada in Berlin, Nigeria – Frankreich in Sinsheim. – 27. Juni: Japan – Neuseeland in Bochum, Mexiko – England in

Wolfsburg. – 28. Juni: USA – Nordkorea in Dresden, Kolumbien – Schweden in Leverkusen. – 29. Juni: Brasilien – Australien in Mönchengladbach, Norwegen –

Äquatorial-Guinea in Augsburg. – 30. Juni: Deutschland – Nigeria in Frankfurt, Kanada –

Frankreich in Bochum. – 1. Juli: Japan – Mexiko in Leverkusen, Neuseeland – England in Dresden. – 2. Juli: USA – Kolumbien in Sinsheim, Nordkorea – Schweden in Augsburg. – 3. Juli: Brasilien – Norwegen in Wolfsburg, Australien – Äquatorial-Guinea in Bochum. – 5. Juli: Frankreich – Deutschland in Mönchengladbach, Kanada – Nigeria in Dresden, England – Japan in Augsburg, Neuseeland – Mexiko in Sinsheim. – 6. Juli: Schweden – USA in Wolfsburg, Nordkorea – Kolumbien in Bochum, Äquatorial-Guinea – Brasilien in Frankfurt, Australien – Norwegen in Leverkusen.

Golf

De Sousa mit Glanzresultat im Final

Raphaël De Sousa hat als einziger von vier Schweizer Golfprofis die zweite Stufe der Qualifikation zur Europa-PGA-Tour 2011 in Spanien gemeistert. Der 27jährige Genfer gewann das Turnier auf dem El-Valle-Platz in Murcia hoch überlegen. De Sousa wird nun den sechstägigen Qualifikationsfinal vom 4. bis 9. Dezember in Girona (Sp) bestreiten – gleich wie sein Genfer Kollege Julien Clément, der dank seiner besseren Einstufung die ersten beiden Etappen der Qualifikation auslassen konnte. In Girona starten 156 Spieler, die besten 30 und Schlaggleiche erhalten die Tourkarte für die nächste Saison.

Europa-PGA-Tour

Preisgeld-Rangliste 2010. 1. Martin Kaymer (De) 4 461 011 Euro (22 gespielte Turniere). 2. Graeme McDowell (NIrl) 3 896 996 (24). 3. Lee Westwood (Eng) 3 222 423 (14). 4. Ian Poulter (Eng) 3 027 008 (15). 5. Francesco Molinari (It) 2 799 692 (27). 7. Ernie Els (SA) 2 261 607 (15). 8. Charl Schwartzel (SA) 2 207 965 (24). 9. Miguel Angel Jimenez (Sp) 2 179 418 (29). 10. Louis Oosthuizen (SA) 2 070 763 (23). 11. Edoardo Molinari (It) 2 009 337 (28). 12. Paul Casey (Eng) 1 888 850 (14). 13. Rory McIlroy (NIrl) 1 821 050 (16). 14. Alvaro Quiros (Sp) 1 750 255 (25). 15. Luke Donald (Eng) 1 678 072 (13). Ferner: 20. Padraig Harrington (Irl) 1 145 017 (14). 24. Retief Goosen (SA) 994 342 (12). 30. Darren Clarke (NIrl) 892 388 (28). 31. Matteo Manassero (It) 890 402 (19). 37. Y.E. Yang (SKor) 845 034 (14). 42. Sergio Garcia (Sp) 771 156 (14). 45. Brett Rumford (Au) 753 673 (24). 56. Thomas Björn (Dä) 634 441 (31). 63. Bradley Dredge (Wales) 494 370 (26). 129. Colin Montgomerie (Scho) 148 216 (18).

Leichtathletik

Berlin will die EM im Jahr 2018

Nach der WM 2009 bewirbt sich der Deutsche Leichtathletik-Verband mit Berlin um die Austragung der EM 2018. Die EM 2012 wird in der finnischen Hauptstadt Helsinki stattfinden, diejenige zwei Jahre später in Zürich.

Rad

Sechstagerennen

Zürich. Startlisten. Profi: 1 Danny Stam/Leon van Bon (Ho). 2 Walter Perez/Sebastian Donadio (Arg). 3 Andreas Müller/ Sven Krauss (Ö/De). 4 Franco Marvulli/Alexander Aeschbach (Sz). 5 Bernhard Oberholzer/Marcel Barth (Sz/De). 6 Claudio Imhof/Silvan Dillier (Sz). 7 Danilo Hondo/Robert Bartko (De). 8 Iljo Keisse/ Tristan Marguet (Be/Sz). 9 Loïc Perizzolo/Fabio Masotti (Sz/It). 10 Kenny de Ketele/Tim Mertens (Be). 11 Leif Lampater/Christan Gramsnn (De). 12 Danile Holloway/Colby Pearce (USA).

Steher: 1 Mario Birrer/Schrittmacher Felix Weiss (Sz). 2 Peter Jörg (Sz)/Thomas Baur (De). 3 Patrick Kos/René Kos (Ho). 4 Michael Albasini/René Aebi (Sz). 5 Marcel Möbus/Helmut Baur (De). 6 Giuseppe Atzeni/Dieter Durst (Sz/De).

Sprinter: 1 Sebastian Döhrer (De). 2 Philipp Thiele (De). 3 Adrien Doucet (Fr). 4 Thomas Bonafos (Fr). 5 Felix Furrer (Sz). 6 Simon Dennler (Sz).

U23: 1 Jackson Law/Alex Carver (Au). 2 Julian Beccaglia/Lucas Gaday (Arg). 3 Joel Peter/Stefan Küng (Sz). 4 Willy Heeneman/Bram Imming (Ho). 5 Dominik Stucki/Kit Karzen (Sz/USA). 6 Gaël Suter/Loïc Hugentobler (Sz). 7 Tino Thömel/Alexander Jussen (De). 8 Michael Alborn/Lucca Albasini (Sz). 9 Colin Stüssi/Lucas Fussnagger (Sz/De). 10 Matias Greve/Christian Kreutzfeldt (Dä). 11 Leonid Krasnow/Victor Schmalko (Russ). 12 Justin Williams/Jesse Marans (USA).

Reiten

Schulteroperation für Eveline Bodenmüller

Eveline Bodenmüller, die zweifache Schweizer Meisterin in der Vielseitigkeit, hat derzeit einiges Pech. Die nach einem Familienzwist von Aesch ZH nach Elgg umgezogene Zürcherin muss sich in den nächsten Tagen einer Schulteroperation unterziehen. Bodenmüller renkte sich vergangene Woche die linke Schulter erneut aus und muss eine Reitpause von mindestens zwei Monaten einlegen. Bereits 2009 hatte sie sich bei einem Rettungsschwimmkurs die Schulter ausgekugelt.

ski alpin

Albrecht als Vorfahrer in Aspen gestürzt

Daniel Albrechts Bemühungen, sich für einen Start beim Weltcup-Riesenslalom vom nächsten Sonntag in Beaver Creek aufzudrängen, waren in Aspen (USA) nicht erfolgreich. Der um sein Comeback bemühte Walliser stürzte als Vorfahrer, blieb aber unverletzt. Im ersten von zwei zur Nor-Am-Serie, dem amerikanischen Pendant zum Europacup, zählenden Riesenslaloms, in denen viele im Weltcup erprobte Fahrer starteten, fädelte Albrecht kurz vor dem Ziel ein. Der Fiescher stürzte ins Netz, aber glücklicherweise tat er sich bei dieser Aktion nicht weh.

Rugby

NLA

Hermance – CERN Meyrin/St-Denis 26:5. – Tabelle: 1. Nyon 9/37. 2. Stade Lausanne 8/29. 3. Genf 8/25. 4. Grasshoppers 8/24. 5. Avusy 8/22. 6. Hermance 9/11. 7. Yverdon 8/6. 8. CERN Meyrin/St-Denis 8/4. – Winterpause bis 19. März.

schach

Team-Cup

Achtelfinals: Grischuna – Traktor Caissa (Zollikofen) 3:1. Therwil Miraculix – Birseck Breite 1:3. Echiquier Bruntrutain Porrentruy I – Birseck Nemet 1,5:2,5. Aquile Lugano – Schlauer Bauer (Aargau) 1,5:2,5. Requins d'eau douce (Fribourg) – Simmenquellengeister 2:2 (Requins d'eau douce Sieger dank 1. Brett). Vevey I – Sierre I 3:1. Echallens II – Vevey Espoirs 2:2 (Vevey Espoirs Sieger dank 1. Brett). CEG Alekhine – Echallens I 1:3.

Viertelfinal-Paarungen vom 11. Dezember: Birseck Breite – Schlauer Bauer, Birseck Nemet – Grischuna, Vevey Espoirs – Les Requins d'eau douce, Echallens I – Vevey I.

Ski Nordisch

Saisonende für Zauner

Für den Österreicher David Zauner ist die Skisprung-Saison bereits beendet. Der 25-Jährige hat sich im Training vor dem Weltcup-Springen in Lillehammer einen Kreuzbandriss zugezogen. Ob er operiert werden muss, steht noch nicht fest.

Tennis

Über 600 000 fieberten mit Federer

Roger Federers Sieg am ATP-Saisonfinal in London stiess am Sonntagabend in der Deutschschweiz auf grosses Interesse. Durchschnittlich verfolgten 424 000 Zuschauer das live übertragene Spiel zwischen dem Baselbieter und dem spanischen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal (Marktanteil 22,7 Prozent). In den Schlussminuten des Finals waren auf SF zwei bis zu 653 000 Zuschauer zugeschaltet (31,0 Prozent).

ATP-Weltrangliste

Per 29. November 2010: 1. (Vorwoche: 1.) Rafael Nadal (Sp) 12 450 (Vorwoche: 11 450). 2. (2.) Roger Federer (Sz) 9145 (7645). 3. (3.) Novak Djokovic (Ser) 6035 (5635). 4. (5.) Murray (Gb) 5760 (5360). 5. (4.) Söderling (Sd) 5580 (5380). 6. (6.) Berdych (Tsch) 3955. 7. (7.) Ferrer (Sp) 3735. 8. (8.) Roddick (USA) 3665. 9. (9.) Verdasco (Sp) 3240. 10. (10.) Juschni (Russ) 2920. 11. (11.) Melzer (Ö) 2785. 12. (12.) Monfils (Fr) 2485. 13. (13.) Tsonga (Fr) 2345. 14. (14.) Cilic (Kro) 2300. 15. (15.) Almagro (Sp) 2160. 16. (16.) Mardy Fish (USA) 1991.Ferner: 21. (21.) Stanislas Wawrinka (Sz) 1755. Ferner: 117. (116.) Marco Chiudinelli 485. 134. (120.) Stéphane Bohli 411. 250. (252.) Michael Lammer 187.

lotto/toto

Totogoal: X 2 1, 2 2 1, X 1 1, 1 X X, X – 3:1 Gewinnquoten vom Wochenende

Schweizer Lotto

1 Gew. 5 Richt. Zz. zu Fr. 187 083.35

18 Gew. 5 Richt. Pz. je Fr. 7006.65

54 Gew. 5 Richt. je Fr. 4367.50

596 Gew. 4 Richt. Pz. je Fr. 100.00

3226 Gew. 4 Richt. je Fr. 50.00

9745 Gew. 3 Richt. Pz. je Fr. 12.00

54 932 Gew. 3 Richt. je Fr. 6.00

65 462 Gew. 2 Richt. Pz. je Fr. 2.00

Jackpot Swiss Lotto Plus: 15,9 Mio. Franken.

Jackpot Swiss Lotto: 9,8 Mio. Franken.

Joker

2 Gew. 5 Richt. je Fr. 10 000.00

30 Gew. 4 Richt. je Fr. 1000.00

319 Gew. 3 Richt. je Fr. 100.00

3137 Gew. 2 Richt. je Fr. 10.00

Nächster Jackpot: 760 000 Franken.

Totogoal

3 Gew. 12 Richt. je Fr. 3584.30

141 Gew. 11 Richt. je Fr. 76.30

994 Gew. 10 Richt. je Fr. 10.80

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 70 000 Fr. erwartet.

Deutsches Lotto

Gewinnklasse eins (sechs R. und Superzahl):

unbesetzt

Gewinnklasse zwei (sechs Richtige):

4 Gewinner mit je 479 635.00 €

Gewinnklasse drei (fünf R. mit Zusatzzahl):

13 Gewinner mit je 92 237.50 €

Gewinnklasse vier (fünf Richtige):

787 Gewinner mit je 3961.40 €

Gewinnklasse fünf (vier R. mit Zusatzzahl):

2806 Gewinner mit je 170.90 €

Gewinnklasse sechs (vier Richtige):

49 712 Gewinner mit je 48.20 €

Gewinnklasse sieben (drei R. mit Zusatzzahl):

88 059 Gewinner mit je 21.70 €

Gewinnklasse acht (drei Richtige):

967 527 Gewinner mit je 10.90 €

Österreichisches Lotto

DJP Sechser zu € 2 065 263.20

3 Fünfer Zz. je € 58 684.90

133 Fünfer je € 1444.00

337 Vierer Zz. je € 199.40

7233 Vierer je € 43.80

9505 Dreier Zz. je € 16.10

121 511 Dreier je € 4.60

330 781 Zz. allein je € 1.10

Joker

2 Joker je € 120 540.30

12mal je € 7700.00

126mal je € 770.00

1261mal je € 77.00

12 930mal je € 7.00

134 891mal je € 1.50

Euro Millions

1 Gew. 5 R. 2 ?? Fr. 60 302 215.60

8 Gew. 5 R. u. 1 ? Fr. 508 725.10

10 Gew. 5 Richtige Fr. 131 840.30

132 Gew. 4 R. u. 2 ?? Fr. 8788.80

1664 Gew. 4 R. u. 1 ? Fr. 464.80

2379 Gew. 4 Richtige Fr. 227.55

6717 Gew. 3 R. u. 2 ?? Fr. 115.15

76 311 Gew. 3 R. u. 1 ? Fr. 51.70

101 747 Gew. 2 R. u. 2 ?? Fr. 33.45

106 847 Gew. 3 Richtige Fr. 34.00

579 066 Gew. 1 R. u. 2 ?? Fr. 13.50

1 180 008 Gew. 2 R. u. 1 ? Fr. 15.75

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 20 Mio. Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten