Niederlage im Spitzenkampf

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie verliert Weinfelden in Bülach knapp mit 2:1. Die Thurgauer verbleiben damit auf Platz zwei.

Karin Reinert
Merken
Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Der Spitzenkampf zwischen dem erstplazierten Bülach und dem Zweiten aus Weinfelden startete mit einem Paukenschlag. Der erste Angriff von Bülach nach 15 Sekunden führte bereits zum 1:0. In der Folge lancierten beide Mannschaften gute Angriffe, jedoch mit wenigen zwingenden Torchancen. Nach einem schönen Angriff der Gäste konnte Yannik Könczöl jedoch einen Rückpass von Marco Schlup zum Ausgleich verwerten.

Im Mitteldrittel hatten die Weinfelder durch Gianrico Cola und Schlup Chancen auf die Führung, gerieten in Unterzahl jedoch auch ziemlich unter Druck und beanspruchten auch eine Portion Glück, als Sven Trachsler einen Schuss gekonnt ablenkte, jedoch nur den Torhüter traf. Bülach hielt den Druck auch in der Folge aufrecht, und kurz vor Drittelsende gelang dem Heimteam durch Kevin Eggimann der erneute Führungstreffer.

Im letzten Drittel erspielte sich Bülach zwar mehr, Weinfelden jedoch die zwingenderen Torchancen. Glück hatten die Thurgauer allerdings, als Bülach nur die Torumrandung traf. In den letzten zehn Minuten machte Weinfelden enorm Druck, und am Schluss ersetzten sie Torhüter Lenze auch noch durch einen weiteren Feldspieler. Sie brachten den Ausgleich jedoch nicht mehr zustande.