Niederlage für Red Lions

UNIHOCKEY. In der 2.-Liga-Partie unterlagen die Frauenfelder Red Lions auswärts dem 1.-Liga-Absteiger United Toggenburg Bazenheid mit 5:4 nach Verlängerung. Die Löwen lagen bereits nach 10 Minuten im Rückstand. Doch nur zehn Sekunden später glich Frauenfelds Pitton zum 1:1 aus. S.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. In der 2.-Liga-Partie unterlagen die Frauenfelder Red Lions auswärts dem 1.-Liga-Absteiger United Toggenburg Bazenheid mit 5:4 nach Verlängerung. Die Löwen lagen bereits nach 10 Minuten im Rückstand. Doch nur zehn Sekunden später glich Frauenfelds Pitton zum 1:1 aus. S. Ackerknecht verwertete in der 19. Minute einen Abpraller, weshalb die Gäste vor der ersten Pause in Führung gingen.

Dem Heimteam gelangen im Mittelabschnitt zwei Tore, während Ikäläinen der einzige Frauenfelder Torschütze im zweiten Drittel war. Nach 40 Minuten stand es 3:3. Im letzten Abschnitt waren die Red Lions energischer. Der Gegner wurde bereits beim Spielaufbau unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Nach 60 Minuten stand es 4:4, womit die Verlängerung Tatsache wurde. Da auf den Gästen noch die Hypothek einer doppelten Unterzahl lastete, gelang den Toggenburgern nach einer Minute Verlängerung der Siegestreffer zum 5:4. (alf)