Nicht nur dabei sein

Sie machen erstmals in Ihrer Karriere eine Europacup-Reise mit. Ist die Stimmung im Team anders als in der Meisterschaft? Speziell ist vor allem, dass wir europaweit zu den besten Teams gehören. Wir wollen aber nicht nur dabei sein, sondern nun auch weiterkommen. Wie muss St. Gallen spielen,

Merken
Drucken
Teilen
Stéphane Nater Mittelfeldspieler FC St. Gallen (Bild: Urs Bucher (Tagblatt))

Stéphane Nater Mittelfeldspieler FC St. Gallen (Bild: Urs Bucher (Tagblatt))

Sie machen erstmals in Ihrer Karriere eine Europacup-Reise mit. Ist die Stimmung im Team anders als in der Meisterschaft?

Speziell ist vor allem, dass wir europaweit zu den besten Teams gehören. Wir wollen aber nicht nur dabei sein, sondern nun auch weiterkommen.

Wie muss St. Gallen spielen,

damit die Überraschung gelingt?

Wenn wir so auftreten wie im Hinspiel in der AFG Arena, wenn wir erneut unser Pressing aufziehen und vor dem Tor kaltblütiger werden, ist vieles möglich.

Sie sind Doppelbürger und erhielten ein Aufgebot für die tunesische Nationalmannschaft. Nehmen Sie es an?

Ja sicher. Aber aktuell konzentriere ich mich auf St. Gallen.

Kam der Anruf überraschend?

Ich hatte schon länger Kontakt. Ich wusste, dass wenn ich meine Leistung weiterhin bringe, ein Aufgebot kommen könnte. (pl)