Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

New Jersey Devils beenden kurze Negativserie

Eishockey Nach drei aufeinanderfolgenden Niederlagen haben die New Jersey Devils und Nico Hischier einen früh sichergestellten Heimsieg gegen die Montreal Canadiens errungen. Beim 6:4 führten die Devils nach dem ersten Drittel bereits 4:0. Nach dem zweiten Abschnitt hiess es 6:2, ehe die Kanadier gegen Schluss des Spiels auf zwei Tore heran­kamen. In der Eastern Conference nimmt New Jersey damit 15 Spiele vor dem Ende der Regular Season den ersten von zwei Wildcard-Plätzen ein. Die Reserve auf die Florida Panthers, die erste unter dem Strich liegende Mannschaft, beträgt fünf Punkte.

Der Schweizer Hischier konnte in den vergangenen fünf Spielen keinen Skorerpunkt beitragen. Mitte Dezember hatte der junge Walliser bei seiner längsten Durststrecke in sechs Partien am Stück nicht gepunktet. Nino Niederreiter dagegen erzielte sein 16. Saisontor für Minnesota Wild. Beim 6:2-Heimsieg gegen die Carolina Hurricanes traf der Bündner kurz nach Beginn des zweiten Drittels zum 2:0.

Weiter ohne den leicht verletzten Roman Josi spielend, fuhren die Nashville Predators mit einem 2:0 gegen die Dallas Stars den neunten Sieg in Folge ein – womit sie einen Klubrekord aufstellten. In der Western Conference führt Nashville mit sechs und mehr Punkten Vorsprung die Tabelle an. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.