Neuseeländer kontern

Das Team New Zealand kehrt am 34. America's Cup vor San Francisco zum Siegen zurück. Nach zwei Niederlagen in Folge gewinnt der Herausforderer gegen Titelverteidiger Oracle.

Merken
Drucken
Teilen

SEGELN. Je länger der diesjährige America's Cup dauert, desto spannender werden die Rennen. Die Neuseeländer setzten sich in einer der bisher spannendsten Regatten in der Geschichte des Cups mit 16 Sekunden Vorsprung durch. Insgesamt hatte während des zehnten Rennens die Führung viermal gewechselt. «Das war so wichtig, nach dem ersten verlorenen Rennen zurückzuschlagen», sagte Neuseelands Skipper Dean Barker. Die Neuseeländer hatten zuletzt viel von ihrer bisherigen Überlegenheit eingebüsst. Trotzdem scheint der Triumph den Herausforderern nur noch schwer zu nehmen sein.

Dem Team New Zealand fehlen in der Best-of-17-Serie nur noch zwei Siege, um den Titelverteidiger zu entthronen und die älteste Sporttrophäe der Welt zum drittenmal zu gewinnen. In der Gesamtwertung führen die Neuseeländer 7:1, nachdem Oracle wegen unerlaubter Manipulationen an einem seiner Boote in einer unterklassigen Serie mit minus zwei Punkten in die Serie gestartet ist. (red.)