Neuer Trainer für FC Kreuzlingen II

FUSSBALL. Die im Sommer 2015 gegründete und bereits nach der ersten Saison in die 4. Liga aufgestiegene zweite Mannschaft des FC Kreuzlingen bekommt einen neuen Trainer. Der bisherige Trainer Damian Gimenez setzt seine Spielerkarriere in der ersten Mannschaft fort.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die im Sommer 2015 gegründete und bereits nach der ersten Saison in die 4. Liga aufgestiegene zweite Mannschaft des FC Kreuzlingen bekommt einen neuen Trainer. Der bisherige Trainer Damian Gimenez setzt seine Spielerkarriere in der ersten Mannschaft fort. Mit Giuliano Tobler konnte die entstandene Lücke durch einen in der Region bestens bekannten Übungsleiter ersetzt werden.

Der Romanshorner trainierte zuletzt den FC Tägerwilen in der 2. Liga. Anfang der 90er-Jahre sassen sich Giuliano Tobler als Cheftrainer beim aufstrebenden SC Berg und Vlado Nogic (damals wie heute Cheftrainer der ersten Mannschaft des FC Kreuzlingen) auf der Trainerbank gegenüber. Von 1993 bis 1997 war Tobler Assistenztrainer beim SC Brühl und erreichte die Aufstiegsspiele zur Challenge League. Es folgten drei Jahre als Assistenz- und später Cheftrainer beim FC Kreuzlingen in der 1. Liga. Lange Jahre war er danach Cheftrainer bei diversen 2.- und 3.-Liga-Teams (Glattbrugg, Weinfelden, Uzwil). Mit dem FC Weinfelden gelang der Aufstieg in die 2. Liga, mit dem FC Ruggell wurde der Liechtensteiner-Cup-Final erreicht.

Giuliano Tobler geht mit grosser Freude an die Herausforderung. Nach 26jähriger Trainertätigkeit übernimmt er zum erstenmal ein Team aus der 4. Liga. Die Leistungsbereitschaft der jungen Mannschaft, die bereits gelebte Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft und das Arbeiten in einem Traditionsverein überzeugten den 63-Jährigen. Tobler möchte die derzeitige Weiterentwicklung mittragen und seinen Beitrag zur Kontinuität in der Aktivabteilung des FCK leisten. Trainiert wird dreimal wöchentlich, erklärtes Ziel ist mittelfristig die 3. Liga. (red.)