Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neue Aufgabe für Mark Streit?

Eishockey Michael Rindlisbacher ist an der Liga-Versammlung in Ittigen von den NLA- und NLB-Vertretern einstimmig für die Wahl zum neuen Verwaltungsratspräsidenten von Swiss Ice ­Hockey vorgeschlagen worden. Aktuell ist der Anwalt Vizepräsident Leistungssport und seit August interimistischer Verbandspräsident. Die formelle ­Nomination zu Handen der Generalversammlung erfolgt an der ausserordentlichen Versammlung vom 30. April. Den mit der Wahl Rindlisbachers frei werdenden Platz im Verwaltungsrat soll die Eishockey-Ikone Mark Streit einnehmen. Laut Swiss Ice Hockey signalisiert der Berner grosses Interesse, das neu geschaffene Ressort «Internationale Beziehungen» zu übernehmen. Der Verband rechnet mit einem Entscheid des langjährigen NHL-Verteidigers bis Mitte März. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.