Neu lanciertes Amateurteam

RAD. Aus den Reihen des Biketeams Aadorf und des RMV Elgg hat sich ein erfolgshungriges Radrennsportteam gebildet, das sich die Elite-Qualifikation sichern möchte. Die neue Mannschaft wurde am Hauptsitz der Raiffeisenbank vorgestellt.

Drucken
Teilen

RAD. Aus den Reihen des Biketeams Aadorf und des RMV Elgg hat sich ein erfolgshungriges Radrennsportteam gebildet, das sich die Elite-Qualifikation sichern möchte. Die neue Mannschaft wurde am Hauptsitz der Raiffeisenbank vorgestellt.

Die Zusammenarbeit zwischen dem RMV Elgg und dem Biketeam Aadorf erweist sich nicht nur im Bereich der zusammengelegten Radsportschule als fruchtbar, sondern auch an der Pyramidenspitze. Aus den beiden Clubs haben sich die U23-Fahrer zu einem Team gefunden, das auf der Strasse für Furore sorgen möchte. «Wir wollen für junge Fahrer die bestmögliche Voraussetzung schaffen, um sich für die Elite-Kategorie zu qualifizieren, nämlich die höchste Lizenz, die als Radsportler zu erreichen ist», sagte der sportliche Leiter Thomas Dietziker. Unterstützt wird er von Godi Schmutz, Martin Nef und Markus Kunz, die alle zusammen viel Fachkompetenz und Engagement einbringen. Trainiert wird wöchentlich fünf- bis sechsmal. Zur Berufstätigkeit kommen so zwischen 12 bis 17 Stunden Training dazu, was den Fahrern einiges abverlangt. (kl)