Neff verletzt sich im Training

Drucken
Teilen

Mountainbike Jolanda Neffs Start an der EM im italienischen Darfo Boario Terme ist gefährdet. Die St. Gallerin stürzte im Training und musste sich in ein Spital begeben. Erste Untersuchungen ergaben insofern eine Teilentwarnung, als sich Neff keinen Bruch zugezogen hat. Ob sie am Sonntag ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen kann, ist indes offen. «Vor Freitagmorgen wissen wir sicher nicht, wie es genau weitergeht», liess Nationaltrainer Edi Telser verlauten.

Neff war im Training bei einem Sprung gestürzt. Noch schlimmer erwischte es die Teamkollegin und Mitfavoritin Maja Wloszczowska. Die Polin zog sich bei einem Sturz auf einem asphaltierten Teilstück einen Bruch im Handgelenk zu. Sie wird die Titelkämpfe verpassen.

Die EM in der Lombardei ­begann gestern mit dem Team-Wettkampf. Die Schweiz gewann die Goldmedaille. Filippo Colombo (U23), Joel Roth (U19), Linda Indergand (Elite), Alessandra Keller (U23) und Andri Frischknecht (Elite) setzten sich deutlich vor Dänemark und Italien durch. Das Polster auf Dänemark betrug 46 Sekunden, Italien büsste vor heimischem Publikum 1:15 Minuten ein. Die Schweiz verteidigte damit ihren EM-Titel aus dem Vorjahr. (sda)