Neel Jani zum Auftakt Fünfter

Der Auftakt zur neuen A1GP-Saison in Zandvoort (Ho) stand ganz im Zeichen des garstigen Wetters. Der Malaysier Fairuz Fauzy gewann den Sprint, der Franzose Loïc Duval das Hauptrennen. Neel Jani wurde am Vormittag Fünfter und schied am Nachmittag aus.

Drucken
Teilen

Der Auftakt zur neuen A1GP-Saison in Zandvoort (Ho) stand ganz im Zeichen des garstigen Wetters. Der Malaysier Fairuz Fauzy gewann den Sprint, der Franzose Loïc Duval das Hauptrennen. Neel Jani wurde am Vormittag Fünfter und schied am Nachmittag aus.

Fässler und Delétraz fahren auf Rang drei

Marcel Fässler/Jean-Denis Delétraz sind beim FIA-GT-Rennen in Nogaro (Fr) zum fünftenmal im achten Saisonrennen aufs Podest gefahren. Die beiden Schweizer belegten den dritten Rang und bleiben in der Meisterschafts-Wertung auf Rang acht.

Curling

Zwei Schweizer Teams in den Halbfinals

Die Schweiz ist in der Entscheidung am gut besetzten Männerturnier um den Swiss Cup Basel in Arlesheim zweifach vertreten. In den Halbfinals von heute morgen um 9 Uhr trifft Basel Regio mit Skip Ralph Stöckli auf das aufstrebende schwedische Team um Skip Niklas Edin, während es St. Moritz um Stefan Karnusian mit Olympiasieger Kanada von Skip Brad Gushue zu tun bekommt. Der Final findet um 13 Uhr statt.

Eishockey

Heward wieder in der NHL

Der ehemalige NLA-Verteidiger Jamie Heward, der in 125 Spielen für die ZSC Lions und Langnau 65 Skorerpunkte erzielt hat, kehrt in die NHL zurück. Bei den Tampa Bay Lightning unterschrieb der 37jährige Kanadier einen Zweiwegvertrag für ein Jahr. Zuletzt spielte Heward in Russland für St. Petersburg.

NHL-Saisoneröffnung

Samstag. In Prag: Tampa Bay Lightning – New York Rangers 1:2. – In Stockholm: Ottawa Senators (mit Gerber/26 Paraden) – Pittsburgh Penguins 3:4 n.V. – Sonntag: In Prag: New York Rangers – Tampa Bay Lightning 2:1. In Stockholm: Ottawa Senators – Pittsburgh Penguins 3:1.

NHL-Testspiele

Freitag: New Jersey Devils – New York Islanders (ohne Mark Streit) 2:3 n. V. Washington Capitals – Philadelphia Flyers (mit Luca Sbisa/Minus-2-Bilanz) 5:1. Anaheim Ducks (mit Jonas Hiller/19 Paraden) – Phoenix Coyotes 4:1. Calgary Flames – Edmonton Oilers 4:3 n. V. Atlanta Thrashers – Nashville Predators 4:6. Columbus Blue Jackets – Minnesota Wild 5:3. Detroit Red Wings – Toronto Maple Leafs 5:3. Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 4:7.

Samstag: Boston Bruins – New York Islanders (mit Streit/1 Assist) 1:3. Montreal Canadiens (mit Weber) – Minnesota Wild 0:3. New Jersey Devils – Philadelphia Flyers (ohne Sbisa) 4:3. Toronto Maple Leafs – Detroit Red Wings 3:4. Atlanta Thrashers – St. Louis Blues 1:4. Phoenix Coyotes – Los Angeles Kings 5:2.

Gewichtheben

SM

Crémines. Männer. Bis 69 kg: 1. Urs Kern (Rorschach) 187 (80 kg Reissen/107 kg Stossen). 2. Hasani Driton (Lausanne) 182 (75/107). – Bis 77 kg: 1. Dany Termignone (Moutier) 261 (115/146). 2. Yannick Sautebin (Tramelan) 255 (115/140). 3. Valmir Morina (Rorschach) 226 (101/125). – Bis 85 kg: 1. Dimitri Lab (Moutier) 226 (103/123). 2. Alberto Machado (Tramelan) 215 (95/120). 3. Joël Vuilleumier (Tramelan) 205 (90/115). – Bis 94 kg: 1. Daniel Bühler (Tramelan) 206 (85/121). 2. David Da Rocha (Moutier) 201 (90/111). 3. Daniel Frei (Rorschach) 184 (80/104). – Bis 105 kg: 1. Stéphane Lauper (Tramelan) 262 (117/145). – Frauen: 1. Lydia Colamartino (Tramelan) 122 (53/69). 2. Tamara Frei (Rorschach) 66 (28/38).

Golf

Turniere im Ausland

St. Andrews (Scho). Europa-PGA-Tour (5 Mio. Dollar/Par 72): 1. Robert Karlsson (Sd) 278 (67/70/76/65), Sieger am 1. Loch des Stechens. 2. Martin Kaymer (De) 278 (65/72/73/68) und Ross Fisher (Gb) 278 (64/76/73/65). 4. Sandelin (Sd) 280. Ferner: 8. McIlroy (NIrl), Westwood (Gb) und Casey (Gb) je 282. 13. Harrington (NIrl) und Westwood (Gb) je 283. 19. Brier (Ö) 284. 31. Gonzalez (Arg) 286. 36. Björn (Dä) 287. 48. Clarke (NIrl) 289. – Cut nach 3 Runden verpasst: Clément (Sz) 230 (73/81/76).

Seilh/Toulouse (Fr). Challenge-Tour (140 000 Euro/Par 72): 1. Taco Remkes (Ho) 269 (67/70/64/68). 2. Richard McEvoy (Eng) 271. 3. Eirik Tage Johansen (No) 273. Ferner: 47. De Sousa (Sz) 285 (66/74/69/76). – Cut (143 Schläge) verpasst: 104. Bossert (Sz) 151 (73/78).

Hallenradsport

SM

Altdorf UR. Radball: Altdorf (Roman Schneider/Dominik Planzer) 12 (inkl. 3 Bonuspunkte). 2. Winterthur (Peter Jiricek/Timo Reichen) 11 (2). 3. Mosnang (Daniel Schneider/Lukas Schönenberger) 6. 4. Oftringen (Rafael Stadelmann/Andreas Zaugg) 4 (1). 5. Sirnach (Pascal Schüepp/Marcel Waldispühl) 3. – Resultate: Altdorf – Sirnach 2:4. Winterthur – Oftringen 1:0. Mosnang – Sirnach 4:3. Altdorf – Oftringen 4:2. Winterthur – Mosnang 8:2. Oftringen – Sirnach 5:3. Altdorf – Mosnang 4:2. Winterthur – Sirnach 6:0. Oftringen – Mosnang 2:5. Altdorf – Winterthur 3:2.

Kunstradfahren. 1er. Männer: 1. Mario Augsburger (Pfungen) 144,80/121,82. 2. Philip Käsermann (Nidau) 145,70/111,64. – Frauen: 1. Michaela Weber (Stäfa) 150,00/140,21. 2. Sandra Abderhalden (Stäfa) 139,40/122,07. 3. Sabrina Räbsamen (Sirnach) 139,10/120,09. – 2er. Männer: 1. Beni Jost/Joel Schmid (Uzwil) 127,70/112,57. – Frauen: 1. Nina Bommeli/Barbara Morf (Stäfa/Dürnten) 129,10/ 119,51. – 4er: 1. Luzern 170,60/149,58. 2. Uzwil 167,60/149,36. 3. Stäfa 158,50/127,47. – 6er: 1. Luzern 133,90/107,20. 2. Baar 132,50/103,95.

Leichtathletik

Berglauf-SM

Weite (SG). (10 km/1000 m HD). Männer: 1. Sébastien Epineys (Haute Nendaz) 49:58. 2. Stefan Wenk (Greifensee) 2:15 zurück. 3. Silvano Turati (Stabio) 4:30. 4. Matthias Bieri (Uettligen) 5:17. 5. Kaspar Grünig (Unterlangenegg) 5:45. 6. Wisi Steinbacher (Wattwil) 6:02. 7. Janik Niethammer (Flawil) 6:10. 8. Géorges Volery (Emmenbrücke) 6:26. – Frauen: 1. Martina Strähl (Oekingen SO) 57:17. 2. Daniela Gassmann (Galgenen SZ) 3:22 zurück. 3. Silvia Riedlechner-Zogg (Grabs SG) 5:51. 4. Daniela Sulser (Weite) 6:45. 5. Victoria Kreuzer (Fiesch), erste Juniorin, 7:58. 6. Gaby Steinmeier (Brülisau) 9:40.

Moderner Fünfkampf

Weltcup-Final

Caldas da Rainha (Por). Frauen: 1. Donata Rimsaite (Lit) 5692. 2. Heather Fell (Gb) 5648. 3. Jelena Rublewska (Lett) 5552. Ferner: 25. Schreiber (Sz) 4920. – 28 Teilnehmerinnen.

Orientierungslauf

Weltcup-Final

Volketswil. Mitteldistanz. Männer (8,2 km/160 m Steigung/20 Posten): 1. Daniel Hubmann (Sz) 34:35. 2. Thierry Gueorgiou (Fr) 1:15. 3. Matthias Merz (Sz) 1:25. 4. Troeng (Sd) 1:42. 5. Müller (Sz) 1:59. 6. Haldin (Fi) 2:04. 7. Anjala (Fi) 2:16. 8. Föhr (Fi) 2:18. 9. Prochazka (Tsch) 2:22. 10. Smola (Tsch) 2:28. 11. Schneider (Sz) 2:32. 12. Hertner (Sz) 2:51. Ferner, die weiteren Schweizer: 16. Rollier 3:21. 20. Lauenstein 3:57. 30. Schuler 5:32. 32. Ebneter 5:51. 34. Huber 6:03. 37. Rüedlinger 6:15. 39. Koch 6:34. 43. Hägler 6:57. – Frauen (6,8/130/18): 1. Minna Kauppi (Fi) 35:49. 2. Signe Soes (Dä) 0:43. 3. Lina Bäckström (Sd) 1:05. 4. Jansson (Sd) 1:28. 5. Billstam (Sd) 1:55. 6. Engstrand (Sd) 2:09. 7. Margrethe Hausken (No) 2:10. 8. König-Salmi (Sz) 2:19. 9. Brozkova (Tsch) 2:29. 10. Müller (Sz) 2:38. Ferner: 14. Stalder 3:37. 16. Friederich 4:13. 18. Brodmann 4:23. 20. Wild 4:35. 21. Cejka 4:37. 23. Wolleb 4:52. 26. Lüscher 5:19. 30. Hauswirth 6:46. 35. Mühlemann 8:26. 43. Würmli 10:57.

Sprint. Männer (3,1 km/90 m Steigung/22 Posten): 1. Hubmann (Sz) 14:13. 2. Merz (Sz) 0:11. 3. Gueorgiou (Fr) 0:38,1. 4. Lauenstein (Sz) 0:38,4. 5. Müller (Sz) 0:45. 6. Prochazka (Tsch) 0:46. 7. Föhr (Fi) 0:50. 8. Österbö (No) 0:52. 9. Weltzien (No) 0:55. 10. Smola (Tsch) 0:56. Ferner: 12. Schneider 1:04. 13. Hertner 1:07. 16. Rollier 1:11. 23. Hägler 1:38. 28. Schuler 1:54. 32. Rüedlinger 2:06. 36. Koch 2:14. – Frauen (2,8/80/18): 1. Hausken (No) 15:19. 2. Kauppi (Fi) 0:03. 3. Soes (Dä) 0:26. 4. Weltzien (No) und Jansson (Sd), je 0:33. 6. Andersen (No) 0:37. 7. Billstam (Sd) 0:47. 8. Eliasson (Sd) 0:49. 9. Müller (Sz) 0:50. 10. Bäckström (Sd) 0:51. 11. Stalder (Sz) 1:08. Ferner: 20. Cejka 1:29. 21. Friederich und König-Salmi, je 1:32. 24. Brodmann 1:40. 27. Hauswirth 1:46. 30. Lüscher 2:11. 33. Mühlemann 2:27. 34. Wolleb 2:29. 35. Wild 2:50.

Weltcup-Schlussklassemente. Männer: 1. Hubmann 800. 2. Gueorgiou 653. 3. Merz 440. 4. Föhr 430. 5. Rollier 377. 6. Wingstedt (Sd) 332. Ferner: 14. Lauenstein 264. 19. Müller 210. – Frauen: 1. Hausken 917. 2. Kauppi 747. 3. Jansson 430. 4. Billstam 410. 5. Soes 409. 6. Engstrand 407. Ferner: 10. Müller 306. 18. König-Salmi 201.

Rad

Internationale Quer

Wädenswil ZH. Elite (22,5 km): 1. Christian Heule (Sz) 1:02:39. 2. Jonathan Page (USA) 0:10 zurück. 3. Florian Vogel (Sz) 1:15. 4. Commeyne (Be) 1:53. 5. Zahner (Sz) 2:12. 6. Frischknecht (Sz) 2:38. 7. Flückiger (Sz) 2:57. 8. Bianco (It) 3:12. 9. van Nuffel (Be) 3:24. 10. Wildhaber (Sz) 3:42. – Kategorie B (15 km): 1. Valentin Scherz (Sz) 46:44. 2. Michael Winterberg (Sz) 0:17. 3. Karel Hnik (Tsch) 0:27.

Schmerikon ZH. (22,5 km). Elite: 1. Bart Aernouts (Be) 54:42. 2. Zahner 0:02 zurück. 3. Vogel 0:07. 4. Page 0:17. 5. Heule 0:18. 6. Commeyne 0:31. 7. Geoffrey Clochez (Fr) 0:40. 8. Wildhaber 0:40. 9. Camile van den Bergh (Ho) 0:55. 10. Pirmin Lang (Sz) 0:55. – Kat. B: 1. Matthias Rupp (Seegreben ZH) 41:49. 2. Karel Hnik (Tsch) 0:03. 3. Bryan Falaschi (La Chaux-de- Fonds) 0:05.

Rennen in der Schweiz

Aigle VD. Schweizer Meisterschaft. Madison: 1. Franco Marvulli/Dominique Stark (Zürich/Horgenberg) 6. 2. eine Runde zurück: Loic Perizzolo/Kilian Moser (Veyrier/Matten) 37. 3. Claudio Imhof/Silvan Dillier (Sommeri/Schneisingen) 34. 4. Käslin/Corthesy (Corbeyrier/Marsens) 14. 5. Bally/Marguet (Châbles/Daviaz) 12. 6. Atzeni/Manezi (Siebnen/Weesen) 7.

Dreitagerennen: 1. Damien Gaudin/Jérôme Cousin (Fr) 37 Punkte 2. Alexander Pliuschin/Morgan Kneisky (Mold/Fr) 21. 3. Alexander Aeschbach/Tristan Marguet (Sz) 16. 4. zwei Runden zurück: Franco Marvulli/Dominique Stark (Sz) 21. 5. Leif Lampater/Tobias Baumgartner (De/Sz) 15. 6. Kilian Moser/Loic Perizzolo (Sz) 14. – Junioren: 1. Claudio Imhof/Silvan Dillier (Sz) 50. 2. zwei Runden zurück: Cyrille Thièry/Gregory Hugentobler (Sz) 21. – Zeitfahren Männer (1 km): 1. Cédric Stoller (Sz) 1:06,815. 2. Viktor Mironow (Mold) 1:07,935. 3. Fabian Keiser (Sz) 1:08,055.

Rennen im Ausland

Reggio Emilia (It). Memorial Cimurri (190 km): 1. Michailo Chalilow (Ukr) 4:33:57 (41,613 km/h). 2. Giovanni Visconti (It) 0:01 zurück. 3. Danilo Di Luca (It). 4. Hondo (De). 5. Finetto (It). 6. Bertagnolli (It). 7. Mazzanti (It). 8. Zaugg (Sz), alle gleiche Zeit. Ferner: 21. Beuchat (Sz) 0:32. 28. Stalder (Sz), gleiche Zeit.

Giro del Lazio. San Cesareo–Rocca Priora (198 km): 1. Francesco Masciarelli (It) 5:12:08. 2. Filippo Pozzato (It). 3. Danilo Di Luca (It). 4. Tosatto (It). 5. Pfannberger (Ö). 6. Cunego (It). 7. Beuchat (Sz), gleiche Zeit.

Circuit Franco-Belge. 3. Etappe, Mouscron–Mouscron (202 km): 1. Jürgen Roelandts (Be) 5:06:13. 2. Wouter Weylandt (Be). 3. Philippe Gilbert (Be). 4. Houanard (Fr). 5. Flecha (Sp). 6. Tankink (Ho), alle gleiche Zeit. – 4. Etappe, Château d'Havré– Tournai (133 km): 1. Sébastien Rosseler (Be) 3:06:12. 2. Flecha 0:01. 3. Weylandt 0:31. 4. Vangenechten (Be). 5. Usow (WRuss). 6. Siedler (De), alle gleiche Zeit. Ferner: 11. Schär, alle gleiche Zeit. 42. Clerc 7:29. – Schlussklassement: 1. Flecha 16:50:49. 2. Rosseler 0:12. 3. Roelandtas 0:18. 32. Schär 2:36. 50. Clerc 23:28.

Ringen

NLA

2. Runde: Freiamt – Willisau 14:25. Kriessern – Weinfelden 19:21. Oberriet-Grabs – Hergiswil 20:21. – Tabelle (je 2 Begegnungen): 1. Willisau 4. 2. Weinfelden, Hergiswil, Freiamt und Kriessern je 2. 6. Oberriet-Grabs 0.

Segeln

Alinghi gewinnt Challenge Julius Baer erneut

Alinghi hat nach acht hartumkämpften Regatten auf dem Genfersee zum zweitenmal in Serie die Gesamtwertung der Challenge Julius Baer für sich entschieden. Das Team der America's-Cup-Sieger war überlegen und gewann diesen Sommer vier von acht Wettkämpfen auf den D35-Booten.

Internationale SM

Romanshorn. Olympische Klassen. Starboot. Schlussklassement (6 Wettfahrten): 1. Flavio Marazzi/Enrico De Maria (Thun/Rapperswil) 6. 2. Matthias Miller/Benedikt Wenk (De) 8. 3. Philipp Rothermund/Tom Huber (De) 18. 4. Martin Ingold/Dario Bischoff (Thun) 28. 5. Christoph Gautschi/Nils Hohlweg (Romanshorn/Flensburg) 29. – Finn (9 Wettfahrten): 1. Christoph Christen (Biel) 11. 2. Sebastian Munk (De) 19. 3. Jürgen Eiermann (De) 23. 4. Günter O. Hoffmann (De) 29. 5. Thomas Gautschi (Biel) 37. Ferner: 8. Franz Bürgi (Oberhofen) 79. – Laser Standard (10 Wettfahrten): 1. Christoph Bottoni (Lugano) 8. 2. Christian Steiger (Greifensee) 18. 3. Silvan Hofer (Biel) – Laser Radial (10 Wettfahrten): 1. Jonathan Schopfer (Genf) 23. 2. Nathalie Brugger (Estavayer) 25. 3. Guillaume Girod (Genf) 29. – Laser 4.7 (10 Wettfahrten): 1. Ludovic Siegwart (Genf) 26. 2. Guillaume Rigot (Genf) 26. 3. Alexandre Massard (Vidy) 27. – 49er (12 Wettfahrten). Klassenmeisterschaft, da zuwenig Teilnehmer für SM: 1. Daniele Poli/Matteo Gritti (It) 12. 2. Marco Ferrari/Alessandro Ferrari (It) 18. 3. Eleonor Caspar Bütner/Fabio Müller (Zürich) 30. 4. Florian Stoll/Oliver Brendel (Walensee/Zug) 32. Ferner: 7. Stephan Zurfluh/Beat Müller (Stäfa/Romanshorn) 52.

Schiessen

Kein Podestplatz für die Schweizer Schützen

Am zweiten Europacup-Final der Pistolenschützen über 25 m in Hannover waren die Schweizer sowohl im Zentralfeuer- als auch im Standardpistolen-Programm nicht auf den Podestplätzen vertreten. Mit der Zentralfeuerpistole erreichte Christof Geber als bester Schweizer nur den sechsten Platz. Sieger im Pendant-Wettbewerb zum 300-m-Gewehrschiessen wurde der Finne Janne Kurvaja, der in diesem Jahr an den Europacups in Aarhus und Hannover zweimal Dritter geworden war.

Verbandsmatch

Zürich. Gewehr 50 m. Elite: 1. Freiburg (5 Schützen) 575,800 Durchschnittspunkte. 2. Ostschweiz (12) 565,583. 3. Solothurn (8) 563,500. 4. Zürich (11) 557,091. 5. Bern (16) 557,063. 6. Waadt (6) 555,000. 7. Zentralschweiz (14) 554,000. 8. Tessin (4) 553,500. 9. Linth (4) 551,750. 10. Aargau (9) 548,556. 11. Basel (4) 548,000. 12. Jura (4) 546,500. 13. Wallis (7) 545,143. 14. Nordschweiz (4) 409,250 (nicht komplett). – Höchste Einzelresultate: 1. Simon Beyeler (FR) 586 (199/191/196). 2. Silvia Guignard (ZH) 582 (192/192/198/99 letzte Kniendserie). 3. Irène Beyeler (FR) 582 (198/195/189/93). 4. Marcel Bürge (OS) 579. 5. Annik Marguet (FR) 577/99. 6. Hanspeter Künzli (OS) 577/97/98. 7. Yvonne Graber (SO) 577/97/97.

Pistolen-GruppenMeisterschaft

Buchs AG. Final Pistole 50 m. 1. Versoix 383 (Megi Kubulaschwili 99, Jérôme Martin 99, Philippe Meylan 93, Daniel Monnet 92). 2. Rickenbach 374 (Pascal Peter 96, Stefan Peter 96, Martin Rusterholz 92, Simone Isaak 90). 3. Wallisellen 372 (Peter Rüegg 95, Eve Biner 94, Andreas Biner 93, Alexander Grimm 90). 4. Schmitten 371. 5. Giffers 370. 6. Wald ZH 370. 7. Genf Carabiniers 369. 8. Wil (Sportschützen) 368. 9. Thurgau (KAPO) 368. 10. Büren a. A. 368. 11. Niederweningen 367. 12. Uster 365. 13. Stalden 365. 14. Bellinzona 364. 15. Zürich-Stadt 363. 16. Rümlang 363. 17. Sissach 362. 18. Weinfelden 359. 19. Uetendorf 359.

Ski Nordisch

Skispringen

Liberec (Tsch). FIS Grand Prix. Grossschanze: 1. Gregor Schlierenzauer (Ö) 274,1 (135,5 m/129 m). 2. Daiki Ito (Jap) 272,6 (128,5/133,5). 3. Martin Koch (Ö) 272,4 (131,5/131,5). 4. Ammann (Sz) 269,8 (132/129). 5. Janda (Tsch) 267,4 (127/131). 6. Larinto (Fi) 264,8 (130,5/128). 7. Kornilow (Russ) 248,3 (126/125). 8. Küttel (Sz) 247,5 (121/129). 9. Malysz (Pol) 245,4 (128/120). 10. Schmitt (De) 244,2 (122,5/126,5). Ferner: 17. Uhrmann (De) 231,6 (120/122).

Schluss-Stand FIS Grand Prix (10/10): 1. Schlierenzauer 670. 2. Ammann 617. 3. Uhrmann 346. 4. Küttel 326. 5. Andreas Kofler (Ö) 318. 6. Ito 264.

Tennis

Doppel-Titel für Patty Schnyder in Stuttgart

Patty Schnyder hat beim WTA-Turnier in Stuttgart die Doppel-Konkurrenz gewonnen. An der Seite der Deutschen Anna-Lena Grönefeld setzte sich Schnyder überraschend 6:2, 6:4 gegen die topgesetzten Kveta Peschke/Rennae Stubbs (Tsch/Au) durch.

Turniere im Ausland

Tokio. ATP-Turnier (969 000 Dollar/Hart). Einzel. Halbfinals: Berdych (Tsch/9) s. Roddick (USA/2) 6:7 (3:7), 7:5, 7:6 (7:3). Del Potro (Arg/5) s. Gasquet (Fr/4) 6:3, 4:6, 7:5. – Final: Berdych s. Del Potro 6:1, 6:4.

Stockholm. ATP-Turnier (713 000 Euro/Halle). Einzel. Qualifikation. 1. Runde: Bastl (Sz) s. Delic (USA/4) 7:5, 6:3. – 2. Runde: Bastl s. Chris Eaton (Gb) 7:6 (7:5), 3:6, 6:3. – 3. Runde: Bastl s. Kubot (Pol) 6:4, 1:6, 7:6 (7:3). – Bastl im Haupttableau gegen Nielsen (Dä/Q).

Metz (Fr). ATP-Turnier (370 000 Euro/Hart). Einzel. Halbfinals: Mathieu (Fr/4) s. Mannarino (Fr) 7:6 (10:8), 7:6 (7:1). Tursunow (Russ/5) s. Stepanek (Tsch/7) 6:3, 6:4. – Final: Tursunow s. Mathieu 7:6, 1:6, 6:4.

Mons (Be). ATP-Challenger (106 500 Euro/Greenset). Doppel, Halbfinal: Allegro/Tecau (Sz/Rum) s. Bemelmans/Mertens (Be) 6:3, 7:6 (7:4). – Final: Mertinak/Zovko (Slk/Kro/1) s. Allegro/Tecau 7:5, 6:3.

Stuttgart. WTA-Turnier (650 000 Dollar/Hart). Einzel. Halbfinals: Jankovic (Ser/2) s. Venus Williams (USA/6) 6:7 (8:10), 7:5, 6:2. Petrowa (Russ) s. Asarenka (WRuss) 6:4, 6:4. – Final: Jankovic s. Petrowa 6:4, 6:3. – Doppel. Halbfinals: Grönefeld/Schnyder (De/Sz) s. Asarenka/Radwanska (WRuss/Pol) 2:6, 6:4, 11:9. – Final: Grönefeld/Schnyder s. Peschke/Stubbs (Tsch/Au/1) 6:4, 6:2.

Tokio. WTA-Turnier (175 000 Dollar/Hart). Einzel. Halbfinals: Wozniacki (Dä/1) s. Gaidosova (Slk) 6:4, 6:3. Kanepi (Est/5) s. Wozniak (Ka/8) 6:4, 6:4. – Final: Wozniacki s. Kanepi 6:2, 3:6, 6:1.

Tischtennis

EM

St. Petersburg (Russ). Challenge Division (Ränge 17 bis 32). Männer. Gruppe G. 1. Runde: Schweiz – Bulgarien 1:3. Italien – Schottland 3:0. – 2. Runde: Schweiz – Schottland 2:3. Italien – Bulgarien 3:0. – 3. Runde: Schweiz – Italien 1:3. Bulgarien – Schottland 3:0. – Schlusstabelle (je 3 Spiele): 1. Italien 4. 2. Bulgarien 4. 3. Schottland 2. 4. Schweiz 0.

Frauen. Gruppe G. 1. Runde: Schweiz – Slowenien 2:3. Ukraine – Estland 3:0. – 2. Runde: Schweiz – Estland 3:1. Ukraine – Slowenien 3:1. – 3. Runde: Schweiz – Ukraine 1:3. Slowenien – Estland 3:0. – Schlusstabelle (je 3 Spiele): 1. Ukraine 6. 2. Slowenien 4. 3. Schweiz 2. 4. Estland 0. – Klassierungsspiele. 1. Runde (Ränge 25-32): Schweiz – Portugal 3:1.

Triathlon

Platz drei für Nicola Spirig

Die Olympia-Sechste Nicola Spirig befindet sich weiter in ausgezeichneter Form. Die 26jährige Zürcher Unterländerin klassierte sich beim erstklassig besetzten US-Open-Triathlon in Dallas im dritten Rang. Spirig verlor knapp zwei Minuten auf die Siegerin Lisa Norden, die schon vor Wochenfrist beim Weltcup in Lorient nicht zu schlagen gewesen war.

Unihockey

NLA

Männer. 4. Runde: Köniz – Malans 5:2. Uster – Langnau 4:6. Rychenberg Winterthur – Chur 2:7. Wiler-Ersigen – Waldkirch-St. Gallen 10:4. Grasshoppers – Grünenmatt 8:3.– Tabelle (je 4 Spiele): 1. Langnau 12. 2. Wiler-Ersigen 10. 3. Köniz 9 (25:18). 4. Grasshoppers 9 (17:13). 5. Malans 6 (19:22). 6. Grünenmatt 6 (20:24). 7. Chur 3 (19:24). 8. Uster 3 (19:26). 9. Rychenberg Winterthur 1. 10. Waldkirch-St.Gallen 0 (13:28).

Frauen. 3. Runde: Burgdorf – Dietlikon 1:5. Dürnten-Bubikon-Rüti – Höfen 7:6. Zug – Bern 5:4. Piranha Chur – Red Ants Winterthur 7:7 n.V. – Tabelle: 1. Dietlikon 4/12. 2. Red Ants Winterthur 4/10. 3. Zug 4/6 (14:18). 4. Bern 4/6 (15:22). 5. Piranha Chur 3/4. 6. Dürnten-Bubikon-Rüti 3/3 (11:15). 7. Burgdorf 4/3 (13:20). 8. Höfen 4/0 (10:30).

Volleyball

NLA

Männer. 1. Runde: Amriswil – Andwil-Arnegg 3:0 (25:17, 25:15, 25:17). Lausanne – Chênois 1:3 (21:25, 19:25, 25:19, 22:25). Näfels – Lugano 3:0 (25:15, 26:24, 25:23). Münsingen – Sursee 3:0 (25:19, 25:19, 25:21). – Frauen. 1. Runde: Aesch-Pfeffingen – VBC Biel 0:3 (16:25, 19:25, 23:25). Cheseaux – Düdingen-Sense 3:1 (25:22, 22:25, 25:15, 25:23). Köniz – Toggenburg 3:0 (25:19, 25:23, 25:17). Franches-Montagnes – Schaffhausen 0:3 (11:25, 20:25, 12:25). BTV Luzern – Voléro Zürich 1:3 (19:25, 25:23, 26:28, 24:26).

lotto

Schweizer Lottozahlen

4, 5, 12, 13, 33, 38. Zusatzzahl 9

Replayzahl: 1

Joker: 3 0 4 0 8 7

Extra-Joker: 6 7 6 0 4 2

Deutsche Lottozahlen

4, 11, 12, 16, 21, 43. Zusatzzahl 28

Superzahl: 1

Spiel 77: 2 2 2 8 7 1 5

Super 6: 3 2 1 3 8 9

Österreichische Lottozahlen

9, 10, 20, 34, 38, 40. Zusatzzahl 17

Joker: 4 2 2 8 1 0

Euro Millions

4, 13, 19, 23, 38. – Sterne 2/3

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten