Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neel Jani zieht die Notbremse

Automobil Neel Jani steigt nach nur zwei Rennen bereits wieder aus der Formel E aus. Der Berner Seeländer hat die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Rennstall Dragon Racing per sofort beendet. «Das Team und ich haben entschieden, dass es für die Zukunft beider Parteien besser ist, wenn wir die Zusammenarbeit beenden», schrieb der 34-Jährige in einer Mitteilung. Stattdessen wird sich Jani nun vollumfänglich auf seine Einsätze mit dem Schweizer Team Rebellion Racing in der Langstrecken-WM konzentrieren. Jani erlebte zum Saisonauftakt in Hongkong Anfang Dezember ein enttäuschendes Debüt in der Formel E. In beiden Rennen fuhr er der Konkurrenz weit hinterher und wurde jeweils 18. und damit Letzter. Auch sein belgischer Teamkollege Jérôme D’Ambrosio, immerhin zweifacher Rennsieger in der Formel E, blieb beim Saisonstart chancenlos. Das Auto von Dragon Racing war nicht konkurrenzfähig. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.