NBA

Freitag: Toronto Raptors – Orlando Magic 93:90. Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 99:80. Boston Celtics – Milwaukee Bucks 94:99 n. V. New York Knicks – Chicago Bulls 106:110. Detroit Pistons – Washington Wizards 100:68.

Drucken
Teilen

Freitag: Toronto Raptors – Orlando Magic 93:90. Philadelphia 76ers – Atlanta Hawks 99:80. Boston Celtics – Milwaukee Bucks 94:99 n. V. New York Knicks – Chicago Bulls 106:110. Detroit Pistons – Washington Wizards 100:68. Cleveland Cavaliers – Indiana Pacers 89:99. Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks 92:82. San Antonio Spurs – New Orleans Hornets 99:94. Los Angeles Clippers – Sacramento Kings 97:85. Golden State Warriors – Charlotte Bobcats 115:100. – Samstag: Washington Wizards – Detroit Pistons 87:96. Atlanta Hawks – Chicago Bulls 92:75. Miami Heat – Utah Jazz 105:89. New Orleans Hornets – Indiana Pacers 75:81. Houston Rockets – Memphis Grizzlies 121:96. Milwaukee Bucks – Cleveland Cavaliers 82:94. Denver Nuggets – Charlotte Bobcats 110:88. Portland Trail Blazers – Phoenix Suns 96:93. Golden State Warriors – Los Angeles Lakers 115:118 n. V.

FUSSBALL

Rapic bei Grasshoppers zum Sportchef befördert

Die Grasshoppers haben den bisherigen Sportkoordinator Dragan Rapic befördert. Der 31-Jährige, der auf diese Saison hin zu den Stadtzürchern zurückgekehrt ist, darf sich ab 1. Januar Sportchef des Super-League-Leaders nennen. Angelo Semeraro ist dafür ab sofort nicht mehr Chefscout der Grasshoppers. Der Club begründet die Trennung in einem Communiqué mit einer Neuausrichtung im Scouting-Bereich.

Basels Salah ist Afrikas Nachwuchsspieler 2012

Grosse Ehre für Mohamed Salah vom FC Basel: Der 20jährige Mittelfeldspieler ist von der afrikanischen Fussball-Konföderation CAF als «Nachwuchsspieler des Jahres 2012» ausgezeichnet worden. Für sein Heimatland Ägypten hat Salah in den vergangenen Monaten sowohl in der A-Nationalmannschaft als auch im Olympia-Team mehrere starke Leistungen abgeliefert.

Nürnbergs Hecking wird Wolfsburg-Trainer

Dieter Hecking wird neuer Trainer des Bundesligaclubs Wolfsburg. Der deutsche Meister von 2009 einigte sich mit dem 48-Jährigen auf einen Vertrag bis 2016. Hecking war zuletzt drei Jahre in Nürnberg tätig. Vor seinem Engagement bei den Franken, die eine Ablösesumme von 750 000 Euro kassieren, trainierte Hecking schon Aachen und Hannover. Ursprünglich galt Bernd Schuster als aussichtsreichster Kandidat in Wolfsburg. Doch dieser war sich mit dem Club nicht über Erfolgsprämien und Assistenten einig geworden.

Holländer Hunterlaar bleibt auf Schalke

Klaas-Jan Huntelaar bleibt Schalke treu. Der Holländer verlängerte seinen Vertrag nach monatelangem Poker beim Bundesligaclub um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2015. «Ich habe lange und gründlich über diese Entscheidung nachgedacht und bin sehr dankbar dafür, dass mir die Verantwortlichen von Schalke diese Zeit gegeben haben. Aber nun habe ich den Entschluss gefasst, bei dem ich das beste Gefühl habe», sagte der 29-Jährige.

Goalie Landreau für sechs Monate zu Bastia

Mickael Landreau hat bei Bastia einen Vertrag für sechs Monate unterschrieben. Weil der französische Nationalspieler den Kontrakt mit seinem bisherigen Club Lille anfangs Dezember aufgelöst hatte, konnten die Korsen den 33jährigen Torhüter trotz geschlossenem Transferfenster verpflichten. Landreau spielte 586 Partien in der Ligue 1 und gewann mit Lille vor zwei Jahren das Double Meisterschaft und Cup.

ENGLAND

Premier League. 18. Runde: Wigan – Arsenal (ohne Djourou/nicht im Aufgebot) 0:1. Manchester City – Reading 1:0. Newcastle – Queens Park 1:0. Southampton – Sunderland 0:1. Tottenham – Stoke 0:0. West Bromwich – Norwich 2:1. West Ham – Everton 1:2. Liverpool – Fulham (ohne Kasami und Senderos/beide Ersatz) 4:0. Swansea – Manchester United 1:1. Chelsea – Aston Villa 8:0.

ITALIEN

Serie A. 18. Runde: Inter Mailand – Genoa 1:1. Atalanta Bergamo – Udinese 1:1. Bologna – Parma 1:2. Palermo (mit Morganella, ohne von Bergen/verletzt) – Fiorentina (ohne Seferovic/Ersatz) 0:3. Sampdoria (mit Berardi/bis 58. und Rossini) – Lazio Rom 0:1. Siena – Napoli (mit Behrami, ohne Dzemaili/verletzt und Inler/gesperrt) 0:2. Torino – Chievo Verona 2:0. AS Roma – AC Milan 4:2.

* = Vor der Saison wurden Sampdoria und Torino je ein Punkt, Atalanta zwei Punkte und Siena sechs Punkte abgezogen. Während der Saison wurden Napoli zwei Punkte abgezogen.

SPANIEN

Primera Division. 17. Runde: Atletico Madrid – Celta Vigo 1:0. Betis Sevilla – Mallorca 1:2. Valladolid – FC Barcelona 1:3. Osasuna – Granada 1:2. Malaga – Real Madrid 3:2. Athletic Bilbao – Saragossa 0:2.

FRANKREICH

Ligue 1. 19. Runde: Lille – Montpellier 4:1. Ajaccio – Rennes 2:4. Bastia – Nancy 4:2. Bordeaux – Troyes 0:0. Lorient (ohne Emeghara/nicht im Aufgebot) – Reims 2:2. Lyon – Nice 3:0. Valenciennes – Evian TG 2:1. Toulouse – Sochaux 2:0. Marseille – St-Etienne 1:0. – Tabellenspitze: 1. Paris St-Germain 19/38 (36:12). 2. Lyon 19/38 (33:17). 3. Marseille 19/38 (24:20). 4. Rennes 19/32. 5. Lorient 19/31. 6. Valenciennes 19/29 (31:24). 7. Bordeaux 19/29 (21:14). 8. Lille 19/29 (24:18). 9. Nice 19/29 (26:26). 10. St-Etienne 19/27. 11. Montpellier 19/26.

REITEN

CSI-W

London. Weltcupspringen (Westeuropa- Liga, S/A mit Stechen): 1. Marc Houtzager (Ho), Sterrehof's Tamino, 0/34,67. 2. Malin Baryard-Johnsson (Sd), Tornesch, 0/36,63, 3. Peter Charles (Gb), Murka's Oldie de Frevent, 0/37,54. 4. Skelton (Gb), Big Star, 4/35,57. 5. Leprevost (Fr), Nayana, 4/36,16. 6. Schröder (Ho), London, 8/35,48. Ferner, nicht im Stechen: 14. Sprunger (Sz), Uptown Boy, 4/61,01. 15. Guerdat (Sz), Nasa, 4/61,05. 26. Schwizer (Sz), Verdi III, 8/60,67. – Zwischenstand im Weltcup (7/12): 1. Sergio Alvarez Moya (Sp) 75. 2. Kevin Staut (Fr) 63. 3. Roger Yves Bost (Fr) 39. 4. Schwizer 38. Ferner: 23. Sprunger 21. 27. Mändli (Sz) 18. 28. Guerdat 18. 30. Estermann (Sz) 15.

Grand Prix (S/A mit Stechen: Dotation 80 000 Euro): 1. Marcus Ehning (De), Sabrina, 0/37,99. 2. Edwina Tops-Alexander (Au), Ego van Orti, 0/40,89. 3. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 0/41,67. Ferner, nicht im Stechen: 11. Guerdat (Sz), Nasa, 4/57,97. 17. Schwizer (Sz), Verdi III, 4/59,70.

SEGELN

VENDéE GLOBE

Weltumseglung im Einhand-Boot ohne Zwischenhalt und fremde Hilfe. Zwischenstand (Sonntag, 20.00 Uhr, nach 43 Tagen und 7 Stunden): 1. François Gabart (Fr) 10 384,6 Seemeilen vom Ziel entfernt. 2. Armel Le Cléac'h (Fr) 7,5 Seemeilen zurück. 3. Jean-Pierre Dick (Fr) 473,8. Ferner: 5. Stamm (Sz) 1313,0. 8. Wavre (Sz) 2146,9. – 13 von 20 Booten noch im Rennen.

SKI FREESTYLE

WELTCUP

Innichen (It). Skicross. Männer: 1. Alex Fiva (Sz). 2. Daniel Bohnacker (De). 3. Victor Oehling Norberg (Sd). 4. Kraus (Tsch). 5. Leman (Ka). 6. Korotkow (Russ). Ferner die weiteren Schweizer: 18. Niederer. 28. Patrick Gasser. 30. Philip Gasser. 31. Nezter. 61. Fiori. 75. Stähli. – Weltcup-Stand (4/14): 1. Niederer 273. 2. Leman 245. 3. Fiva 244. Ferner: 27. Stähli 34.

Frauen: 1. Kelsey Serwa (Ka). 2. Georgia Simmerling (Ka). 3. Katrin Müller (Sz). 4. Gjefsen (No). 5. Josserand (Fr). 6. Berger Sabbatel (Fr). Ferner die weiteren Schweizerinnen: 7. Smith. 16. Serain. 18. Jorinde Müller. 22. Annen. – Weltcup-Stand (3/14): 1. Smith 336. 2. Gjefsen 207. 3. Serwa 195. Ferner: 7. Katrin Müller 142. 20. Serain 65. 24. Annen 35.

VOLLEYBALL

NLA MÄNNER

16. Runde: Amriswil – Züri Unterland 3:0 (25:11, 25:18, 25:18). Lutry-Lavaux – Lugano 0:3 (17:25, 9:25, 24:26). Schönenwerd – Lausanne 3:0 (26:24, 25:21, 25:21). Laufenburg-Kaisten – Näfels 0:3 (21:25, 16:25, 23:25). – Tabelle: 1. Lugano 14/38. 2. Amriswil 15/34. 3. Näfels 14/30. 4. Lausanne 15/24. 5. Schönenwerd 14/23. 6. Chênois 14/21. 7. Laufenburg-Kaisten 14/11. 8. Lutry-Lavaux 14/8. 9. Züri Unterland 14/3. – Lugano, Amriswil, Näfels, Lausanne, Schönenwerd und Chênois in der Finalrunde; Laufenburg-Kaisten, Lutry-Lavaux und Züri in der Abstiegsrunde.

NLA FRAUEN

18. Runde: Köniz – Toggenburg 3:0 (25:13, 25:10, 25:9). Kanti Schaffhausen – Düdingen 3:1 (25:15, 25:19, 24:26, 25:23). Neuchâtel UC – Aesch-Pfeffingen 3:1 (24:26, 25:20, 25:15, 25:21). Voléro Zürich – Franches-Montagnes abgesagt (technische Probleme). – Tabelle: 1. Voléro Zürich 15/42. 2. Köniz 16/33. 3. Kanti Schaffhausen 16/32. 4. Neuchâtel 16/30. 5. Franches- Montagnes 15/25. 6. Aesch-Pfeffingen 16/25. 7. Düdingen 16/16. 8. Toggenburg 16/7. 9. Cossonay 16/3. – Voléro, Köniz, Schaffhausen, Neuchâtel und Franches- Montagnes in der Finalrunde; Aesch- Pfeffingen, Düdingen, Toggenburg und Cossonay in der Abstiegsrunde.

LOTTO/TOTO

Schweizer Lottozahlen

3, 5, 12, 24, 33, 40. Zusatzzahl: 41

Pluszahl: 2 / Replayzahl: 3

Jokerzahl: 6 7 2 0 9 9

Deutsche Lottozahlen

11, 23, 32, 38, 44, 49. Zusatzzahl: 45

Superzahl: 4

Spiel 77: 9 2 1 0 7 0 8

Super 6: 5 4 7 1 0 2

Österreichische Lottozahlen

7, 8, 9, 17, 23, 43. Zusatzzahl: 25

Joker: 4 5 4 1 2 4

Euro Millions

3, 5, 22, 40, 42. – Sterne 3/10

Super-Star

L / 0 / 3 / 1 / R

Gewinnquoten

Schweizer Lotto

Joker

Nächster Jackpot: 780 000 Franken.

Euro-Millions

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 18 Mio. Fr. erwartet.

Super-Star

L 0 3 _ R/ L _ 7 1 R

L 0 3 1 _ / _ 0 3 1 R

L 0 _ _ R / L _ _ 1 R

L 0 3 _ _ / _ _ 3 1 R

L 0 _ _ _ / _ _ _ 1 R

L _ _ _ _ / _ _ _ _ R

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 250 000 Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten