NBA

Sonntag: Los Angeles Lakers – Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha/7 Punkte) 105:96. Orlando Magic – Detroit Pistons 102:104. Memphis Grizzlies – New Orleans Hornets 83:91. New York Knicks – Atlanta Hawks 106:104. Dallas Mavericks – Phoenix Suns 110:95.

Drucken
Teilen

Sonntag: Los Angeles Lakers – Oklahoma City Thunder (mit Sefolosha/7 Punkte) 105:96. Orlando Magic – Detroit Pistons 102:104. Memphis Grizzlies – New Orleans Hornets 83:91. New York Knicks – Atlanta Hawks 106:104. Dallas Mavericks – Phoenix Suns 110:95. Los Angeles Clippers – Portland Trail Blazers 96:83.

Tabellen. Eastern Conference: 1. Miami Heat 41/56. 2. New York Knicks 42/54. 3. Chicago Bulls 43/52. 4. Brooklyn Nets und Indiana Pacers je 44/52. 6. Atlanta Hawks 44/50. 7. Milwaukee Bucks 42/46. 8. Boston Celtics 44/42. 9. Philadelphia 76ers 43/36. 10. Detroit Pistons 44/34. 11. Toronto Raptors 44/32. 12. Orlando Magic 43/28. 13. Cleveland Cavaliers 45/26. 14. Washington Wizards 42/22. 15. Charlotte Bobcats 43/22. – Western Conference: 1. San Antonio Spurs 47/72. 2. Oklahoma City Thunder 45/68. 3. Los Angeles Clippers 46/66. 4. Memphis Grizzlies 43/56. 5. Denver Nuggets 45/54. 6. Golden State Warriors 43/52. 7. Utah Jazz 44/48. 8. Houston Rockets 46/48. 9. Portland Trail Blazers 44/44. 10. Los Angeles Lakers und Dallas Mavericks je 44/38. 12. Minnesota Timberwolves 41/34. 13. Sacramento Kings 45/32. 14. New Orleans Hornets 44/30. 15. Phoenix Suns 45/30.

EISHOCKEY

Eric Walsky von Servette zu Lugano

Eric Walsky wechselt auf die nächste Saison hin innerhalb der NLA von Servette zu Lugano. Bei den Tessinern unterschrieb der 28jährige Stürmer aus Alaska einen Vertrag bis 2016. In bislang 81 NLA-Spielen für Servette seit 2010 erzielte Walsky 21 Tore und 27 Assists. In der aktuellen Saison bestritt Walsky wegen wiederholter Verletzungen im linken Knie bloss neun Spiele.

Ambri erhält eine Frist

Vor einer knappen Woche wurde Ambri vom NL-Einzelrichter wegen Abbrennens von Feuerwerk im Stadion unter anderem dazu verurteilt, das nächste Heimspiel vor leeren Stehplatzrängen durchzuführen. Die Tessiner haben dagegen rekurriert. Das Verbandssportgericht gewährte bis auf weiteres aufschiebende Wirkung.

Thurgau-Stürmer Conte beendet Karriere

Fabrizio Conte vom NLB-Club Thurgau beendet seine Karriere im Alter von erst 25 Jahren. Seit über einem Jahr plagen den Stürmer nach mehrmaligen Hirnerschütterungen massive gesundheitliche Probleme. Contes Gesundheitszustand hat sich insofern stabilisiert, dass er ein beschwerdefreies Leben ohne Beeinträchtigungen führen kann. Nach Rücksprache mit seinem Arzt verzichtet Conte indes auf die Fortsetzung seiner Karriere.

Diaz und Weber gewinnen mit Montreal

Raphael Diaz und Yannick Weber gewannen mit Montreal in der Overtime. Die Canadiens siegten zu Hause gegen die New Jersey Devils 4:3. Während Diaz das Eis mit einer Plus-1-Bilanz verliess, hatte Weber bei seinem Début in dieser NHL-Saison eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen.

NHL

Sonntag: Montreal Canadiens (mit Diaz und Weber) – New Jersey Devils 4:3 n. V. Chicago Blackhawks – Detroit Red Wings (mit Brunner/Assist zum 1:1) 2:1 n. V. Winnipeg Jets – New York Islanders (mit Streit/Tor zur 4:2-Führung) 5:4 n. V. Washington Capitals – Buffalo Sabres 3:2. Ottawa Senators – Pittsburgh Penguins 1:2 n. P. Tampa Bay Lightning – Philadelphia Flyers 5:1. St. Louis Blues – Minnesota Wild 5:4 n. V. San Jose Sharks – Vancouver Canucks 4:1.

Tabellen. Eastern Conference: 1. Tampa Bay Lightning 5/8. 2. New Jersey Devils und Boston Bruins je 4/7. 4. Ottawa Senators und Winnipeg Jets je 5/7. 6. Montreal Canadiens 4/6. 7. Pittsburgh Penguins 5/6. 8. New York Islanders 5/5. 9. Carolina Hurricanes 4/4. 10. New York Rangers und Buffalo Sabres je 5/4. 12. Toronto Maple Leafs 5/4. 13. Philadelphia Flyers 6/4. 14. Washington Capitals 5/3. 15. Florida Panthers 5/2. – Western Conference: 1. Chicago Blackhawks 6/12. 2. San Jose Sharks 5/10. 3. Minnesota Wild 5/5. 4. St. Louis Blues 6/10. 5. Anaheim Ducks 4/6. 6. Dallas Stars, Vancouver Canucks, Nashville Predators und Detroit Red Wings je 5/5. 10. Colorado Avalanche und Edmonton Oilers je 4/4. 12. Los Angeles Kings und Calgary Flames je 4/3. 14. Columbus Blue Jackets 5/3. 15. Phoenix Coyotes 5/2.

FUSSBALL

TESTSPIEL

St. Gallen – RB Leipzig 0:2 (0:1)

Belek (Tür) – 50 Zuschauer.

Tore: 3. Morys 0:1. 63. Kammlott 0:2.

St. Gallen: Herzog; Mutsch (81. Martic), Montandon, Stocklasa, Jagne; Schönenberger (71. Kovacevic), Nater; Mathys (61. Abegglen), Scarione (61. Sutter), Hämmerli (46. Nushi); Etoundi (79. Tadic).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Janjatovic, Besle, Lenjani (alle angeschlagen), Cavusevic und Lehmann (beide verletzt). – Nicht eingesetzt: Lopar, Ivic. Erneut mit Testspieler Kovacevic (Ser).

Shaqiri fällt für das nächste Spiel aus

Xherdan Shaqiri fällt für das nächste Bundesligaspiel von Bayern München am Samstag in Mainz aus. Der Schweizer Internationale knickte im Training am Montag unglücklich um. Bayerns Mannschaftsarzt Müller-Wohlfahrt diagnostizierte eine Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk und verordnete eine fünftägige Trainingspause.

Lewis Holtby per sofort zu Tottenham

Mittelfeldspieler Lewis Holtby wechselt per sofort von Schalke zu Tottenham. Laut deutschen Medien soll die Ablösesumme für den Captain der deutschen U21-Nationalmannschaft rund 1,75 Millionen Euro betragen. Holtby hat bereits in der Winterpause seinen auslaufenden Vertrag bei Schalke nicht verlängert und sich mit Tottenham auf einen Transfer im Sommer geeinigt.

Drogba spielt für Galatasaray

Didier Drogba spielt bis 2014 für Galatasaray Istanbul. Der 34jährige ivorische Stürmer, der im vergangenen Frühling mit Chelsea die Champions League gewinnen konnte und zuletzt in China sein Geld verdiente, ist der zweite namhafte Neuzugang des türkischen Meisters in diesem Jahr. Zuvor hatte Galatasaray, das im Achtelfinal der Champions League auf Schalke trifft, den 90fachen holländischen Internationalen Wesley Sneijder unter Vertrag genommen.

Ghana und Mali im Viertelfinal

Ghana und Mali haben sich am Afrika-Cup in Südafrika für die Viertelfinals qualifiziert. Die beiden Teams wurden ihrer Favoritenrolle in der Gruppe B gerecht. Die Ghanaer sicherten sich mit dem 3:0 gegen Niger, das vom früheren Young-Boys-Coach Gernot Rohr betreut wird, den Gruppensieg. Mali reichte ein 1:1 gegen Kongo zum Weiterkommen. Im Viertelfinal trifft Ghana auf Kap Verde, Mali auf den Gastgeber.

HANDBALL

Kadetten verlängern mit Goalie Vaskevicius

Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen kann eine Vertragsverlängerung vermelden. Der litauische Torhüter Arunas Vaskevicius, der soeben in seinem Heimatland zum Handballer des Jahres gewählt worden ist, hängt eine weitere Saison an. Die Kadetten hatten den 39jährigen Torhüter 2011 von GC Amicitia geholt.

CUP FRAUEN

Viertelfinal:

Heute spielen

20.00 Rotweiss Thun – Brühl

LEICHTATHLETIK

Amaru Schenkel trainiert neu in den USA

Der beste Schweizer Sprinter Amaru Schenkel orientiert sich neu. Der 24jährige Zürcher Oberländer hat sich von seinem bisherigen Trainer Laurent Meuwly getrennt und wird neu in Florida von Loren Seagrave gecoacht. Seagrave ist einer der renommiertesten Sprint-Coaches. Der 63jährige Amerikaner zählte unter anderen Ben Johnson, Donovan Bailey, Angelo Taylor und Justin Gatlin zu seinen Klienten.

RAD

WORLD TOUR

Tour de San Luis (Arg). 7. und letzte Etappe. San Luis–Juana Koslay (154,7 km): 1. Mattia Gavazzi (It) 3:25:48. 2. Peter Sagan (Slk). 3. Francisco Ventoso (Sp). Ferner: 38. Frank (Sz), alle gleiche Zeit. 142. Albasini (Sz) 4:23 zurück. – 154 klassiert.

Schlussklassement: 1. Daniel Diaz (Arg) 24:03:16. 2. Tejay van Garderen (USA) 0:33. 3. Alex Diniz (Br) 0:39. 4. Contador (Sp) 1:02. Ferner: 20. Frank 6:17. 56. Albasini 27:03.

SECHSTAGERENNEN

Berlin. Stand nach der 4. Nacht: 1. De Ketele/Roberts (Be/Au) 155. 1 Runde zurück: 2. Marvulli/Müller (Sz/Ö) 140. 3. Kluge/Schep (De/Ho) 128. 4. Bartko/ Reinhardt (De) 123. 2 Runden zurück: 5. Bengsch/Kalz (De) 144. 6. Kneisky/Brisse (Fr) 87.

RUDERN

Olympia-Ruderer aus England jung verstorben

Der britische Ruderverband trauert um einen jungen Olympia-Medaillengewinner. Acer Nethercott, der 2008 an den Sommerspielen von Peking den Achter als Steuermann zu Silber geführt hatte, verstarb im Alter von 35 Jahren. Er soll an einem Gehirntumor gelitten haben.

SEGELN

VENDéE GLOBE

Weltumseglung im Einhand-Boot ohne Zwischenhalt und fremde Hilfe. Stand gestern, 20 Uhr, nach 79 Tagen und 7 Stunden: 1. François Gabart (Fr). 2. Armel Le Cléac'h (Fr), beide im Ziel. 3. Alex Thomson (Gb) 599,5 Seemeilen vom Ziel entfernt. 4. Dick (Fr) 821,6. 5. Le Cam (Fr) 2212,8. Ferner: 7. Wavre (Sz) 2663,9. – 12 von 20 gestarteten Booten noch im Rennen. – Disqualifiziert: Stamm (Sz).

SKI ALPIN

EUROPACUP FRAUEN

Jasna (Slk). Abfahrt: 1. Sofia Goggia (It) 1:24,56. 2. Ilka Stuhec (Sln) 0,53 zurück. 3. Enrica Cipriani (It) 0,56. Ferner: 6. Hählen (Sz) 0,97. 9. Corinne Suter 1,13. 19. Dettling 1,71. 21. Küng 1,74. 29. Flury 2,33.

Gesamt: 1. Ramona Siebenhofer (Ö) 892. 2. Goggia 884. 3. Adéline Baud (Fr) 569. Ferner: 6. Corinne Suter 467. 10. Hählen 420. – Abfahrt: 1. Goggia 375. 2. Hählen 278. 3. Cornelia Hütter (Ö) 270. Ferner: 5. Corinne Suter 237.

TENNIS

Stefanie Vögele auch in Paris im Hauptfeld

Stefanie Vögele qualifizierte sich am WTA-Turnier in Paris für das Hauptfeld. Die Aargauerin bezwang in der dritten und letzten Runde der Qualifikation die 19jährige Puerto Ricanerin Monica Puig 6:4, 6:2. Vögele steht somit auch bei ihrer dritten Turnierteilnahme in diesem Jahr im Haupttableau.

ATP-WELTRANGLISTE

Stand per 27. Januar: 1. (1.) Novak Djokovic 12 920 (Vorwoche 12 920). 2. (2.) Roger Federer (Sz) 10 265 (10 265). 3. (3.) Andy Murray (Gb) 8480 (8000). 4. (5.) Ferrer (Sp) 6865. 5. (4.) Nadal (Sp) 5400. 6. (6.) Berdych (Tsch) 4680. 7. (7.) Del Potro (Arg) 4210. 8. (8.) Tsonga (Fr) 3555. 9. (9.) Tipsarevic (Ser) 3180. 10. (10.) Gasquet (Fr) 2720. Ferner: 17. (17.) Wawrinka (Sz) 1990. 139. (148.) Chiudinelli (Sz) 396. 289. (291.) Laaksonen (Sz) 155. 355. (353.) Ehrat (Sz) 120. 357. (360.) Lammer (Sz) 119. 404. (402.) Bohli (Sz) 94. 422. (408.) Bossel (Sz) 89.

WTA-WELTRANGLISTE

Stand per 27. Januar: 1. (1.) Viktoria Asarenka (WRuss) 10 325. 2. (3.) Serena Williams (USA) 9970. 3. (2.) Maria Scharapowa (Russ) 9545. 4. (4.) Radwanska (Pol) 7750. 5. (6.) Li Na (China) 6255. 6. (5.) Kerber (De) 5695. 7. (7.) Errani (It) 4605. 8. (8.) Kvitova (Tsch) 4285. 9. (9.) Stosur (Au) 4230. 10. (11.) Bartoli (Fr) 3740. Ferner die Schweizerinnen: 67. (61.) Oprandi 961. 100. (89.) Vögele 677. 185. (181.) Bacsinszky 346. 236. (237.) Sadikovic 238. 269. (273.) Perrin 184.

LOTTO/TOTO

Totogoal: 1 1 1, X 1 2, X X 2, 2 X X, 1 – 4:0

Gewinnquoten vom Wochenende

Schweizer Lotto

Joker

Nächster Jackpot: 100 000 Franken.

Totogoal

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 60 000 Fr. erwartet.

Deutsches Lotto

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten