Näf holt Bronze beim Titelkampf

RADQUER. Der Thurgauer Mountainbike-Profi Ralph Näf fuhr bei den Schweizer Meisterschaften in Steinmaur auf den dritten Rang. Der Sieg ging an Titelverteidiger und BMC-Team-Kollege Julien Taramarcaz. Simon Zahner gewann Silber.

Drucken
Teilen
Ralph Näf in Aktion. (Bild: Urs Huwyler)

Ralph Näf in Aktion. (Bild: Urs Huwyler)

RADQUER. Der Thurgauer Mountainbike-Profi Ralph Näf fuhr bei den Schweizer Meisterschaften in Steinmaur auf den dritten Rang. Der Sieg ging an Titelverteidiger und BMC-Team-Kollege Julien Taramarcaz. Simon Zahner gewann Silber.

Zu Beginn des Rennens sah es für Näf nicht nach einer Medaille aus. Er stürzte und musste das Feld von hinten aufrollen. Während vorne Taramarcaz und Zahner Tempo machten, konnte sich Näf Runde für Runde nach vorne arbeiten. «Als ich wieder zur Verfolgergruppe aufschliessen konnte, glaubte ich an eine Medaille», gab Näf im Ziel zu Protokoll. Und tatsächlich.

Näf profitierte in der letzten Runde von einem Sturz des Team-Kollegen Lukas Flückiger und konnte so den entscheidenden Vorsprung herausfahren und sich den dritten Platz sichern. «Ich bin sehr zufrieden. Mit meinem dritten Platz, aber auch mit der tollen Mannschaftsleistung.»

Für Näf geht es jetzt mit der Mountainbike-Saisonvorbereitung weiter. Auf dem Programm stehen das Trainingslager in Südafrika sowie die Teilnahme am bekannten Cape-Epic-Rennen. (n)

Aktuelle Nachrichten