Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nachwuchsteam geht verstärkt in den Abstiegskampf

Das St. Galler Nachwuchsteam tritt zum Rückrundenstart der Promotion League morgen ab 16 Uhr in Wil gegen die Old Boys an. Die Basler nehmen den dritten Tabellenplatz ein. Ziel des Tabellenletzten St. Gallen bleibt der Ligaerhalt.

Das St. Galler Nachwuchsteam tritt zum Rückrundenstart der Promotion League morgen ab 16 Uhr in Wil gegen die Old Boys an. Die Basler nehmen den dritten Tabellenplatz ein. Ziel des Tabellenletzten St. Gallen bleibt der Ligaerhalt. Das Team war Anfang Saison mit einem Altersdurchschnitt von 19 Jahren das jüngste der Liga. Zuletzt habe sich die Mannschaft gefunden, sagt Trainer Boro Kuzmanovic. «Wir sind auf gutem Weg, uns in der Liga zu behaupten.» Im Winter kehrte Goalie Pascal Albrecht von Vaduz und Boris Babic von Biel zurück ins Team. Von Wil stossen Andi Qerfozi, Fabio Costantini, Enis Latifi, Nedim Sacirovic und Etienne Scholz zu den St. Gallern. Trotz des angestrebten Ligaerhalts bleibt laut Kuzmanovic das Hauptziel, die Talente zu fördern und «sie auf dem Weg zum Profifussball zu begleiten.» (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.