Nachwuchs braucht Perspektive

Floorball Thurgau hat 250 Mitglieder, 180 davon sind lizenzierte Spieler und im Mannschaftsbetrieb eingebunden. Präsident ist Thomas Schwarz. «Ich werde Präsident bleiben, bis wir endlich wieder in der Nationalliga B spielen», sagt er.

Drucken
Teilen

Floorball Thurgau hat 250 Mitglieder, 180 davon sind lizenzierte Spieler und im Mannschaftsbetrieb eingebunden. Präsident ist Thomas Schwarz. «Ich werde Präsident bleiben, bis wir endlich wieder in der Nationalliga B spielen», sagt er. Klar müsste man dann das Budget der neuen Spielklasse anpassen. Er sei aber überzeugt, dass die Mannschaft mit einem Aufstieg auch weitere finanzielle Mittel generieren könnte. «Bei den Playoffs hatten wir bei jedem Spiel an die 500 Zuschauer.»

Die Thurgauer U16- und U18-Mannschaft würden dank Nachwuchsförderung in der Swiss-Unihockeyschule Erlen in der höchsten Spielklasse spielen. Die U16-Mannschaft stand sogar im Final. Mit dem Aufstieg der Herren in die NLB hätten die talentierten Nachwuchsspieler auch eine Perspektive im Thurgau, sie müssten nicht abwandern, ist Thomas Schwarz überzeugt. (het)

Aktuelle Nachrichten