Murray rutscht auf Platz 16 ab

Drucken
Teilen

Tennis Vor dem Abschluss der Saison an den ATP-Finals in London kam es in der Weltrangliste zu grösseren Verschiebungen. Andy Murray und Novak Djokovic, die beiden ehemaligen Nummern eins, gehören nicht mehr zu den Top zehn. Der 30-jährige Murray fiel von Rang 3 auf Rang 16 zurück, da ihm seine Turniersiege von 2016 in Paris-Bercy und London aus der Wertung fielen. Der Schotte hat seit Wimbledon wegen einer Hüftverletzung kein Turnier mehr bestritten.

Auch Djokovic war seit Wimbledon nicht mehr im Einsatz. Der zwölffache Grand-Slam-Sieger, der wegen Schulter- und Ellbogenproblemen seine Saison abbrach, fiel erstmals seit mehr als zehn Jahren aus den Top zehn und ist aktuell Zwölfter. (sda)

Aktuelle Nachrichten