Muntwiler gesperrt

In den vergangenen fünf Runden gewann der FC St. Gallen neun Punkte – in diesem Zeitraum waren nur der FC Zürich mit fünfzehn und die Young Boys mit zehn Zählern erfolgreicher. Schon heute aber muss sich St. Gallen zu Hause gegen Sion bestätigen.

Drucken
Teilen

In den vergangenen fünf Runden gewann der FC St. Gallen neun Punkte – in diesem Zeitraum waren nur der FC Zürich mit fünfzehn und die Young Boys mit zehn Zählern erfolgreicher. Schon heute aber muss sich St. Gallen zu Hause gegen Sion bestätigen. Trainer Jeff Saibene muss dabei nebst dem angeschlagenen Goalie Germano Vailati auch auf Captain Philipp Muntwiler verzichten, der nach seiner zwölften Verwarnung gesperrt ist. Fraglich ist, ob sein Platz Daniel Imhof einnehmen wird. Imhof litt zuletzt unter einer Magen-Darm-Grippe. Rekonvaleszent ist Sandro Calabro. Die Partie in der AFG Arena beginnt heute ausnahmsweise um 20.15 Uhr. (pl)