Münsterlingen nahe dran

In der NLB-Abstiegsrunde gewann Rapperswil-Jona zum Auftakt gegen Münsterlingen mit 4:2 (1:1).

Drucken
Teilen

fussball. Münsterlingens Frauen waren zum Start in der Abstiegsrunde beim 2:4 nahe dran, Rapperswil-Jona innerhalb zweier Wochen erneut die ganze Punktzahl streitig zu machen. Der FCM fand aber in den ersten 20 Minuten nicht ins Spiel. Zu weit weg vom Gegner und zu unorganisiert. Vor allem die Offensive tat sich schwer, ins Spiel zu finden.

Aus dem Nichts lag Münsterlingen nach einer halben Stunde durch Guerra auf einmal in Führung. Fortan drehte die FCM-Elf gewaltig auf. Die Zuordnungen passten nun besser, die Positionen wurden recht gut eingehalten. Prompt war man nahe dran, die Führung noch auszubauen. Aber es war Rapperswil, welches kurz vor der Pause den Anschluss und nach missglückter Münsterlinger Abwehrarbeit gleich auch noch die erstmalige Führung erzielen konnte.

Trotzdem startete Münsterlingen engagiert in Runde zwei. Nach einem Energieanfall von Demircan legte diese den Ball so perfekt in Richtung Mitte vor, dass die mitgelaufene Guerra den Kopf nur noch zum 2:2-Ausgleich hinzuhalten brauchte. Aufgrund mangelnder Defensivarbeit fing sich Münsterlingen im Gegenzug gleich den nächsten Gegentreffer ein. Kaum hatte man sich einigermassen gefangen, zappelte das Leder erneut im FCM-Tor. Der vierte Treffer war der K.-o.-Schlag für Münsterlingen. (jsp)

Aktuelle Nachrichten