Münsterlingen mit 1:5-Pleite

Die Münsterlinger Frauen verloren in der 1. Liga gegen Staad 1:5. Bereits zur Pause lag der FCM 0:3 in Rückstand.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Das ein sicheres Spiel durch die Mitte schier unmöglich war, vergassen die Münsterlingerinnen schlichtweg und so wurden jegliche Offensivbemühungen schnell wieder unterbunden. Anders die Gäste, die den Pass in die Gefahrenzone spielten, die Stürmerinnen jeweils goldrichtig standen und darum keine Mühe hatten, die ersten beiden Treffer zu markieren. Mit jedem Gegentreffer nahmen die Staaderinnen dem Heimteam mehr Wind aus den Segeln. Und darum war es auch kaum verwunderlich, dass kurz vor der Pause das dritte Tor für die St. Gallerinnen fiel.

Kurz nach Wiederanpfiff baute Staad die Führung mittels Penalty auf 4:0 aus. Nach dem erneuten Rückschlag waren die Münsterlingerinnen nun gänzlich von der Rolle. Die Gäste ihrerseits spielten aber weiter munter nach vorne. So kam es rund zehn Minuten vor dem Ende zu einem Freistoss, der etwas unerwartet von den St. Gallerinnen in die kurze Ecke getreten wurde und so die gesamte Münsterlinger Defensive austrickste – 0:5. Nun endlich erwachten die FCM-Frauen. Mit dem 1:5-Anschlusstreffer konnten die Münsterlingerinnen noch Resultatkosmetik betreiben. (agu)