Münsterlingen gewinnt auswärts

Zum Auftakt der Rückrunde kamen Münsterlingens 3.-Liga-Fussballer zu einem 3:0 in Romanshorn. Siege gab es auch für Weinfelden, Bischofszell und FCF Italica. Diessenhofen verlor.

Drucken
Teilen
Im Thurgauer Derby musste Romanshorn (blau) auf eigenem Terrain gegen Münsterlingen eine Niederlage hinnehmen. (Bild: Mario Gaccioli)

Im Thurgauer Derby musste Romanshorn (blau) auf eigenem Terrain gegen Münsterlingen eine Niederlage hinnehmen. (Bild: Mario Gaccioli)

fussball. Drittligist Münsterlingen (5.) gelingt in der Ostschweizer Gruppe 3 ein optimaler Start in die Rückrunde mit einem sicheren 3:0 in Romanshorn (6.). Zuerst einmal gab der FCR den Ton an. Die Gastgeber konnten aber ihr Plus an Spielanteilen, Chancen und Eckbällen nicht zum Torerfolg nutzen. Besser machte es der FCM. Eher überraschend ging man durch S. Ryter in Führung, bevor Haag mit einem Sonntagsschuss gar auf 2:0 erhöhte.

Nach der Pause plätscherte das Spiel eigentlich die ganze Zeit schon dem Schlusspfiff entgegen. Dem 3:0 der Münsterlinger durch Strahm folgten Gehässigkeiten der Romanshorner, welche weder auf die Kartenstatistik noch auf das Ergebnis einen Einfluss hatten. (mis)

Weinfelden – Gossau 4:1

Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Sieg startete Spitzenreiter Weinfelden/Bürglen in der Gruppe 3 gegen Gossau in die Rückrunde. Die Tore erzielten Gamba (2.), zweimal F. Panik (45. und auch noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte) sowie zum Schlussresultat Urbani (67.). Den Ehrentreffer erzielte Germann in der 52. Minute. (eno)

Bischofszell – Herisau 2:1

Der FCB überzeugte in diesem Spitzenkampf mit schnellem Spiel, was den frühen Führungstreffer durch Grob zur Folge hatte. Der FCB erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 nach einem Kunstschuss von Smajovic. Nach dem Tee verteidigte Bischofszell den Vorsprung gekonnt. Durch den 2:1-Anschlusstreffer in der Schlussviertelstunde erlangte das Gästeteam neuen Auftrieb und Siegeswillen. Es erhöhte den Druck, aber ohne Erfolg. (sp)

FCF Italica – Schmerikon 3:2

Der FCF Italica musste schon in der 2. Minute ein Gegentor hinnehmen. Italica liess sich nicht entmutigen und kam in der 8. Minute durch einen Kopfball von Fässler zum Ausgleich. In der 39. kam Fässler per Penalty zum verdienten 2:1. Kurz nach der Pause kann Schmerikon mit einem direkt verwandelten Eckball ausgleichen. In der 89. Minute wird Meresi (wie bereits beim 2. Penalty) im Strafraum von den Beinen geholt. Fässler verwandelt souverain zum sicheren Sieg. (shu)

Ellikon – Diessenhofen 3:0

Der unkonzentriert gestartete FCD verlor in der Zürcher Gruppe 6 mit 0:3 (0:1) bei Ellikon/Marthalen nicht nur das Spiel und wichtige Punkte, sondern liess auch den Kontakt zum Tabellenmittelfeld abreissen. Letztlich ein undiskutabler Sieg der Einheimischen, der lediglich im zweiten Teil der ersten Hälfte durch allerdings zu uneffiziente Diessenhofener in andere Bahnen hätte gelenkt werden können. (ji)