Müde St. Galler finden gegen Etoile Carouge kein Rezept

FUSSBALL. Im dritten Heimspiel dieser Saison in der Promotion League konnte die U21 des FC St. Gallen nicht überzeugen. Sie verlor die Partie gegen die starken Genfer deutlich mit 1:4.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Im dritten Heimspiel dieser Saison in der Promotion League konnte die U21 des FC St. Gallen nicht überzeugen. Sie verlor die Partie gegen die starken Genfer deutlich mit 1:4. Etoile Carouge präsentierte sich als athletische und ballsichere Mannschaft und verfügte über mehr Frische und Spritzigkeit. Die St. Galler ihrerseits wirkten nach dem Mittwochspiel in Locarno noch etwas blass und müde. Trotzdem konnten sie der Startoffensive des Gegners bis zur 37. Minute standhalten. Dann aber leitete der Genfer Torhüter einen schnellen Konter über die linke Abwehrseite der St. Galler ein. Die flache Hereingabe schloss Ignace Islin Ntongo zur 1:0-Führung ab.

Trotz mehr Druck der St. Galler zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Gästen das vorentscheidende 2:0. Bereits drei Minuten später konnten die St. Galler durch Pius Grabher den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Mit dem 1:3 in der 72. Minute entschwand die Hoffnung auf einen weiteren Punktgewinn aber endgültig. Die Genfer kontrollierten nun das Spiel und erzielten in der Nachspielzeit noch ein weiteres Tor. (emu)

Aktuelle Nachrichten