MOUNTAIN CUP, FRAUEN

EISHOCKEY HANDBALL WASSERBALL

Drucken
Teilen

Romanshorn. Österreich – Schweiz 4:5 n. P. (3:1, 0:1, 1:2, 0:0, 0:1). Frankreich – Novizen-Team Pikes Oberthurgau 0:11 (0:6, 0:2, 0:3). Schweiz – Frankreich 4:1 (4:0, 0:0, 0:1). Novizen-Team Pikes Oberthurgau – Österreich 13:0 (6:0, 2:0, 5:0). Österreich – Frankreich 6:3 (2:1, 2:0, 2:2). Schweiz – Novizen-Team Pikes Oberthurgau 1:3 (0:0, 1:2, 0:1). Rangliste: 1. Novizen-Team Pikes Oberthurgau 3/9. 2. Schweiz 5. 3. Österreich 4. 4. Frankreich 0.

In der NLB hat Langenthal die Verträge mit den zwei Bündner Spielern Dominic Hobi (21) und Marco Mathis (23) verlängert. Hobi hat einen Zweijahresvertrag bis Ende Saison 2014/15 unterzeichnet. Mathis wurde mit einem Einjahresvertrag bis Ende Saison 2013/14 ausgestattet.

MEISTERSCHAFT 1. LIGA

Uster – Kreuzlingen 23:25 (12:11)

Buchholz. 50 Zuschauer. Sr. Bigler/Jehle.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen.

Uster: Schärer (Pellegrini für 1 Penalty); R. Flessati (1), Füglister, R. Grimm (2), S. Grimm (3), Häberli, Kindler, Murina (5), Ochsenbein (1), Schlumpf (2), Schnider (3), Vernier (3), Wegmann (3).

Kreuzlingen: Buff (ab 31. Greiner); Briegmann, Eblen (1), Fehr (2), Fekete (5), Fülöp (6/4), Gacsalyi, Heim, Kappenthuler, Mierzwa, Müller, Runge (3), Schramm (8).

Arbon – Seen Tigers 26:22 (11:9)

Stacherholz, Arbon. 200 Zuschauer. Sr. R. Heusser, B. Künzle.

Arbon: Rumpler (0-30, ab 53), Höhener (31-52), Chopard, Da Ros (1), Hartmann (6/1), Midea, Milojevic (2), D. Näf, Raggenbass (5), Stacher (4), Westhues (4), Yoon, Zülle (4). Trainer: Noël Kobler.

SG Seen Tigers/Yellow: Inauen, Walpen, Brazerol (2), Burkhard, Chi-Hyo (2), Friedrich (2), Matzinger (1), Oltmans (2), Schaer (6), Siegenthaler (2/1), Steiner (3), Weber (2). Trainer: Cho Chi-Hyo, Bruno Nussbaumer.

Zeitstrafen: 3mal gegen Arbon, 3mal gegen Seen Tigers. Siebenmeter: Arbon 1/1, Seen Tigers 1/3.

Torfolge: 0:1, 2:2, 4:4, 6:4, 6:7 (15.) 9:7, 11:8, 11:9 (30.) 11:10, 13:12, 15:12, 19:15, (45.) 21:16, 22:17, 22:20, 25:21, 26:22.

MEISTERSCHAFT NLA

Lugano – Winterthur 18:13. Kreuzlingen – Genève Natation 28:9. Horgen – Basel 11:6. Basel – Winterthur 16:7. Kreuzlingen - Horgen 11:7. Genève Natation – Lugano 4:13. Rangliste: 1. Kreuzlingen 4/8. 2. Lugano 4/6. 3. Frosch Aegeri 3/4. 4. Genève Natation 5/4. 5. Horgen 2/2. 6. Basel 4/2. 7. Winterthur 4/0. Modus: 1. und 2. Rang: direkte Halbfinalqualifikation (Best of 5). 3. bis 6. Rang: Zwischenrunde (Best of 3).

Kreuzlingen – Genève Natation 28:9

Viertel: 8:2, 6:2, 6:1, 8:4.

Les Vernets, Genf. Sr. Staub, Bezina.

Strafen: Kreuzlingen 9, Genf 7.

Torfolge: 1:0, 1:1, 8:1, 8:2, 13:2, 13:3, 14:3, 14:4, 19:4, 19:5, 21:5, 21:6, 22:6, 22:7, 26:7, 26:8, 28:8, 28:9.

Kreuzlingen: Spasojevic, Petrovic (5), Raschle, Keller (2), M. Herzog (5), Zahnd (2), Fässler (2), Vacho (9), Buob (1), Weideli (C,2). SCK ohne Weber, J. Herzog, Stalder (alle NLB), Pleyer (rekonvaleszent).

Genf: Ritschard, Valencia Lopez, Montoya, Nordet (2), Dulic (1), Dani (C,4), Bärlocher (1), Torche (1), Bosonnet.

Kreuzlingen – Horgen 11:7

Viertel: 4:2, 1:1, 4:1, 2:3.

Les Vernets, Genf. Sr. Nagy, Castrilli.

Strafen: Kreuzlingen 5, Horgen 6.

Torfolge: 1:0, 1:1, 3:1, 3:2, 5:2, 5:3, 8:3, 8:4, 10:4, 10:5, 11:5, 11:7.

Kreuzlingen: Spasojevic, Petrovic (2), Raschle, Keller (1), M. Herzog (1), Zahnd (1), Fässler, Vacho (4), Buob (1), Weideli (C,1). SCK ohne Weber, J. Herzog, Stalder (alle NLB), Pleyer (rekonvaleszent).

Horgen: Odrljin, Munkacsi (2), Gyalpo, Fröhli (1), Kiss (C,1), Newson, Velikov (2), Petricevic, Bjelajac, Caleta (1).