Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Modus-Entscheid im November

Fussball Seit einigen Monaten schon geht die Swiss Football League (SFL) der Frage nach, ob der Schweizer Profifussball einen neuen Modus braucht – und wie dieser aussehen könnte. Mehr Teams? Wiedereinführung der Barrage oder einer Auf-/Abstiegsrunde? Oder gar ein Playoff um die letzten Europacup-Plätze? Welche Möglichkeiten noch zur Diskussion stehen, gibt die Liga auf Anfrage nicht im Detail bekannt. Hingegen den Zeitpunkt, an dem ein Entscheid getroffen werden soll. An der Generalversammlung der SFL am 10. November werden die Clubs über die Modusänderung befinden. Stimmberechtigt sind die zehn Super-League- sowie die zehn Challenge-League-Vereine mit je einer Stimme. Gemäss SFL-Sprecher Philippe Guggisberg ist eine Tendenz noch nicht absehbar. Von einer Belassung des aktuellen Modus über kleine Veränderungen bis hin zu einem grossen Moduswechsel sei weiterhin alles denkbar. Beim Entscheid werden sich die 20 Vereine auf Berichte und Analysen stützen, welche die SFL zusammen mit dem renommierten Ligaerneuerer Hypercube aus Holland erstellt hat. In einer ersten Phase im Frühjahr waren in die Modusanalyse auch Spielervereinigungen, Clubvertreter und Journalisten miteinbezogen worden. (rst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.