Minimalismus im November

Im bisher letzten Spiel gegen Tunesien vor fast genau zwölf Jahren debütierte Jörg Stiel im Tor der Schweiz. Der damalige Goalie des FC St. Gallen vertändelte ausserhalb des Strafraums den Ball und wurde durch einen Lob bereits ein erstes Mal zum 1:1 bezwungen. Dies war auch das Endresultat.

Im bisher letzten Spiel gegen Tunesien vor fast genau zwölf Jahren debütierte Jörg Stiel im Tor der Schweiz. Der damalige Goalie des FC St. Gallen vertändelte ausserhalb des Strafraums den Ball und wurde durch einen Lob bereits ein erstes Mal zum 1:1 bezwungen. Dies war auch das Endresultat. Im März 1993 siegte die Schweiz im ersten Vergleich der beiden Teams mit 1:0.

Die Chance für Reservisten

Dass Stiel im letzten Spiel des Jahres debütierte, ist kein Zufall. Auch Marco Wölfli und Stephan Lichtsteiner bestritten ihr erstes Spiel für die Schweiz im Spätherbst, Izet Hajrovic könnte der Nächste sein. Testspiele am Ende des Jahres werden auch heute noch gerne dazu gebraucht, Spieler der zweiten Garde zum Einsatz kommen zu lassen. So werden Yann Sommer, Reto Ziegler und Blerim Dzemaili heute wohl nicht Reservisten sein, sondern in der Startformation stehen. Viele Wechsel lassen aber wenig Spielfluss zu, die Jahresend-Länderspiele stehen im Zeichen des Testens und bieten dem Fussballliebhaber oft nur wenig Unterhaltendes.

Sieben Spiele, elf Tore

Dies zeigt auch ein Blick zurück. Seit den Barragespielen gegen die Türkei 2004 schliesst das Schweizer Nationalteam sein Jahr jeweils mit einem Testspiel ab, 2011 gar mit deren zwei. Nur elfmal Tore wurden in diesen sieben Partien erzielt. Abgesehen von Brasilien (1:2) und Holland (0:0) waren die Gegner keine Topteams. Einzig das 2:2 aus dem Jahr 2010 gegen die Ukraine war für die Zuschauer ein attraktives Spiel. Vor allem die Resultate der übrigen vier Partien zeigen die Eintönigkeit: 0:1, 1:0, 0:1 und 1:0. (lw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.