Mindestens eine Medaille als Ziel

Drucken
Teilen

Den Schweizer Ruderern ist nach dem starken Saisonstart auch bei der heute beginnenden EM im tschechischen Racice einiges zuzutrauen. Die eher defensiv formulierten Ziele des Verbandes sind fünf Top-Ten-Plätze, davon zwei Boote im A-Final und eine Medaille. Zu den Favoriten gehören neben Nico Stahlberg auch Roman Röösli und Barnabé Delarze im Doppelzweier. Das Duo musste sich beim Weltcup-Auftakt Anfang Mai lediglich um 67 Hundertstelsekunden den Olympia-Zweiten Mindaugas Griskonis und Saulius Ritter aus Litauen besiegt geben. In der nichtolympischen Disziplin Leichtgewichts-Einer steigt Patricia Merz als Favoritin in den Wettkampf. Die Zugerin distanzierte ihre Gegnerinnen in Belgrad um 3,94 Sekunden und mehr. In der gleichen Kategorie ist bei den Männern mit Michael Schmid zu rechnen. (sda)

Aktuelle Nachrichten