Military-Prüfungen auf der Allmend

reiten. Am Wochenende treffen sich die besten Schweizer Military-Reiter aus dem In- und nahen Ausland in Frauenfeld. Höhepunkt des Concours-Complet-Wochenendes (Dressur, Springen und Geländeritt) auf der Grossen Allmend ist die internationale Prüfung, zu der 58 Paare gemeldet sind.

Drucken
Teilen

reiten. Am Wochenende treffen sich die besten Schweizer Military-Reiter aus dem In- und nahen Ausland in Frauenfeld. Höhepunkt des Concours-Complet-Wochenendes (Dressur, Springen und Geländeritt) auf der Grossen Allmend ist die internationale Prüfung, zu der 58 Paare gemeldet sind. In dieser wird auch der Schweizer Meister der Jungen Reiter eruiert Die Prüfung beginnt am Samstag um 8 Uhr mit der Dressur. Ab 9 Uhr treten 55 Paare zu zwei Prüfungen der Kategorie OKV Jump Green & Style an. In diesen messen sich Pferde und Reiter in einem Parcours über feste und fallende Hindernisse. Am Sonntag sind zuerst die Teilnehmer der nationalen Concours-Complet-Prüfungen an der Reihe, ehe um 9.30 Uhr die Entscheidung im internationalen Wettkampf mit dem anspruchsvollen Geländeritt fällt.

OK-Präsident Peter Attinger wird durch die Jury-Präsidenten Conrad Schär und Peter Christen unterstützt. Die Parcours werden von der Crew um Gerd Haiber aus Deutschland sowie von Heini Elliker und Hans Früh vom RV Frauenfeld erstellt. (kom)

Aktuelle Nachrichten