Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Michael Schumacher wird nicht nach Mallorca verlegt

Im Juli wurde bekannt, dass Corinna Schumacher im Südwesten von Mallorca eine Villa kauft. Verschiedene Medien vermeldeten, dass ihr Ehemann und siebenfacher Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher schon bald auf die Baleareninsel verlegt werde. Dies wird nun Schumachers Managerin Sabine Kehm dementiert.

Seit seinem schweren Skiunfall im Dezember 2013 wird Schumacher in seinem Zuhause in Gland im Kanton Waadt gepflegt. Der 49-Jährige werde die Schweiz somit nach 22 Jahren verlassen, vermeldeten zahlreiche Medien. Zu Unrecht.

Grund für das Verwirrspiel ist eine – möglicherweise falsch übersetzte – Aussage von Katia Rouarch, der Bürgermeisterin der mallorquinischen Gemeinde Andratx. Sie bestätigte gegenüber der Westschweizer «Illustré» fälschlicherweise, dass sich Schumacher dort niederlassen werde.

Das 15000 Quadratmeter grosse Anwesen auf Mallorca, das Corinna Schumacher für rund 30 Millionen Franken gekauft hat, besteht aus einem Haupthaus und zwei Nebengebäuden. Hinzu kommen zwei Swimmingpools, ein Heli-Landeplatz und ein Fitnessstudio. Früher gehörte es dem Präsidenten von Real Madrid, Florentino Perez (71). (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.