MEISTERSCHAFT 1. LIGA

EISHOCKEY FAUSTBALL SCHWINGEN/RINGEN UNIHOCKEY

Merken
Drucken
Teilen

Pikes Oberthurgau – Winterthur 3:6

(1:2, 1:2, 1:2)

EZO Romanshorn. 399 Zuschauer. Sr. Schenk (Ehmke, Betschart).

Tore: 6. Stoller (Zeller) 1:0. 11. Büsser (Geiser) 1:1. 11. Tanner (Rezek) 1:2. 33. Korsch (Peer) 2:2. 34. Büsser (Schmid, Geiser; Ausschluss Steffen) 2:3. 35. Jäggi (Füglister, M. Guidotti) 2:4. 48. Fehr (Peer, John) 3:4. 53. Perret (Geiser) 3:5. 58. Loser 3:6. Strafen: 7×2 Minuten plus 2×10 Minuten (Korsch und Steffen) gegen die Pikes. 8×2 Minuten gegen Winterthur.

Pikes: Sonder; Berchtold, Stäheli, John, Peer, Steffen, Korsch, Rieser, Stoller, Gschwend, Sury, Fehr, Zeller, Pfennich, Kurzbein, Horber, Pace, Horat, Popp.

Winterthur: Trüb; Hurter, S. Guidotti, Gerber, Bachmann, Rezek, Perret, Tanner, M. Guidotti, Füglister, Jäggi, M. Grolimund, Moser, Staiger, Geiser, Schwarz, Schmid, Büsser, Ph. Grolimund, Loser.

Chur – Frauenfeld 2:3

(0:1, 0:0, 2:1, 0:1) n. P.

Hallenstadion Chur. 474 Zuschauer. Sr. Leutenegger (Spring, Tschenett).

Tore: 11. Bucher, (Pargätzi, Korsch 0:1. 41. Roner (Agha) 1:1. 46. Lüdi (Schneller) 2:1. 53. Schwyn (Korsch) 2:2. 2:3 n. P.

Strafen: 8×2 Minuten gegen Chur, 9×2 Minuten gegen Frauenfeld.

Chur: Mazza, Koch, Durisch, Engeler, Kölliker, Schwab, Arpagaus, Agha, Hernopo, Heller, Schneller, Hug, Schlegel, Neininger, Hauser, Di Biase, Bruderer, Lüdi, Ganz, Rothen, Corvi, Roner, Bruderer.

Frauenfeld: Andreas Schoop. Oberholzer, Raphael Schoop, Lieber, Kaiser, Jost, Schwarz, Bucher, Korsch, Pötzi, Schlumpf, Schwyn, Tröndle, Maier, Cyrill Kuhn, Meister, Roos, Pargätzi, Cédéric Kuhn, Moser, Meusy. Es fehlten: Styger verletzt, Jost gesperrt, Aeschimann und Schwarz, beide SC Weinfelden, Stalder. geschäftlich abwesend.

OSTSCHWEIZER NACHWUCHS

Hallen-Meisterschaft. U16. 1. Walzen-hausen. 2. Wigoltingen. 3. Diepoldsau. Final: Walzenhausen – Wigoltingen 2:0. U14. 1. Dozwil. 2. Wigoltingen. 3. Rickenbach-Wilen I. Final: Dozwil – Wigoltingen 2:0. U12. 1. Affeltrangen. 2. Kreuzlingen. 3. Wigoltingen. Final: Affeltrangen – Kreuzlingen 2:0. U10. 1. Rickenbach-Wilen I. 2. Affeltrangen. 3. Widnau. Final: Rickenbach-Wilen – Affeltrangen 2:1.

Starke Thurgauer Talente. An den vier Finals der Ostschweizer Nachwuchs-Meisterschaften verteilten sich die Medaillen wie seit Jahren nicht mehr auf verschiedene Vereine. Dabei ist eine ganz deutliche Verlagerung in den Thurgau ersichtlich. Fünf Vereine gewannen neun Medaillen. Gleich in drei der vier Altersgruppen gab es sogar einen Thurgauer Doppelsieg. Am erfolgreichsten schnitt dabei Wigoltingen mit zweimal Silber und einmal Bronze ab.

NACHWUCHS-WETTKAMPF

Alterswilen. 1. Schwingclub Schaffhausen, 241 (Wanderpreisgewinner). 2. Schwingclub Ottenberg I, 221. 3. TV Märstetten, 217. 4. Ringerriege Weinfelden, 214. 5. Nationalturnerriege Neuwilen, 194. 6. Jugi Zihl-schlacht, 191. 7. Schwingclub Ottenberg II, 187. 8. Sulgen/Weinfelden, 153.

MEISTERSCHAFT 2. LIGA. KLEINFELD

Sieg und Niederlage. In der 5. Runde trafen die White Sharks Sulgen auf Pfannenstiel Egg. Nach guter erster Halbzeit lief der Ball in der zweiten Hälfte nicht mehr für Sulgen. So verlor man mit 4:7 (3:2, 1:5). Im zweiten Spiel traf Sulgen auf ein stark dezimiertes Team aus Trin. Die Bündner wehrten sich zu Beginn noch hartnäckig, mussten aber immer mehr dem hohen Tempo der «Haie» Tribut zollen. Die Thurgauer gewannen klar 11:7 (4:3, 7:4).