Mehrere Kategorien für Anfänger

Während die regelmässigen OL-Cracks den Thurgauer Orientierungslauf dieses Jahr erstmals solo absolvieren müssen, können Nachwuchs- und Hobbysportler sowie Schüler auswählen, ob sie alleine oder zu zweit am Start erscheinen möchten.

Merken
Drucken
Teilen

Während die regelmässigen OL-Cracks den Thurgauer Orientierungslauf dieses Jahr erstmals solo absolvieren müssen, können Nachwuchs- und Hobbysportler sowie Schüler auswählen, ob sie alleine oder zu zweit am Start erscheinen möchten. Der Lauf ist so konzipiert, dass alle Kategorien am Anfang im Wald auf Postensuche gehen, danach aber im Dorf Hüttwilen die orange-weissen Flaggen anpeilen müssen. Die beiden erfahrenen Bahnleger Martina Seiterle und Patrik Wägeli haben versucht, im Wald ganz unterschiedlich schwierige Strecken festzulegen, damit bei den Hobby-läufern auch wirklich niemand überfordert ist. (red.)