Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Martin Hubmann holt den Nachttitel

ORIENTIERUNGSLAUF. Martin Hubmann konnte sich an den Nacht-OL-Schweizer-Meisterschaften gegen all seine Konkurrenten durchsetzen und wurde Schweizer Meister. Zeitweise schien er geschlagen. Trotzdem lief er schliesslich, von seinem Erfolg nichtsahnend, als Sieger ins Ziel.
Martin Hubmann bei seinem Lauf am Nacht-OL zum Schweizer-Meister-Titel. (Bild: Benjamin Müller)

Martin Hubmann bei seinem Lauf am Nacht-OL zum Schweizer-Meister-Titel. (Bild: Benjamin Müller)

Wenn im dunklen Wald plötzlich dutzende Lichter aufblitzen, auf einen Posten zusteuern und genauso schnell wieder verschwinden, dann ist ein Nacht-OL im Gange. Die Schweizer OL-Szene traf sich am Samstag in Schönbühl BE in der Dämmerung, um die neuen Schweizer Meister im Nacht-OL zu küren. Um 20.30 Uhr setzte sich die Elite in Bewegung. Das Rennen wurde im Massenstart Modus ausgetragen. Erschwerend kamen komplexe Gabelungssysteme zur Anwendung. Neben dem Kartenlesen waren die Läufer auch physisch gefordert. Mit knapp 14 km länge und 625 m Steigung ging der Parcours jedem an die Substanz.

Am besten meisterte der Eschliker Martin Hubmann den Lauf. «Beim Zusammenschluss behauptete ich mich vorerst ganz vorne, ehe es steil bergauf ging und ich plötzlich Mühe bekundete, den Anschluss zu halten», schreibt er auf seiner Website. Für einen Moment schien er geschlagen und liess abreissen. Dann folgte der Wendepunkt. «Zum 30. Posten übernahm ich die Initiative und umlief den Hügel, womit ich einen Vorsprung von 20 Sekunden herauslief», analysiert Martin Hubmann. Bis zum Ziel konnte er seinen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten verteidigen und lief als Sieger ein.

Alle Einzelmeistertitel

Es ist der erste Nacht-OL-Titelgewinn in der Elite für Martin Hubmann. Er ist auch amtierender Schweizer Meister in der Mitteldistanz. Zusammen mit seinem Bruder Daniel, welcher Schweizer Meister im Sprint und in der Langdistanz ist, halten sie zusammen alle Einzelmeistertitel im OL.

Auch andere Mitglieder der OL Regio Wil zeigten starke Leistungen. Neben der Elite-Kategorie gelang es, drei weitere Schweizer-Meister-Titel zu gewinnen. Zu den Siegern gehört auch ein weiterer Hubmann. Beat Hubmann (Eschlikon), der Bruder von Martin und Daniel, konnte die Kategorie HAL für sich entscheiden. Ebenso zu den Gewinnern gehörte der ehemalige Bike-OL-Nationalkaderathlet Simon Seger (Zürich). Vervollständigt wurde die Siegerliste durch die Nachwuchshoffnung Laurin Imhof (Balterswil) in der Kategorie H14. Dazu kamen noch zwei weitere Podestplätze durch Läufer der OL Regio Wil.

Simone Niggli Challenge

Ausserdem fand in Schönbühl der 2. Nationale OL der Saison unter dem Namen Simone Niggli Challenge statt. Der Lauf wurde als Mitteldistanzrennen ausgetragen. Auch dort konnten die Läufer der OL Regio Wil gute Plazierungen erreichen. Zwei Siege und 6 Podestplätze konnten am Ende des Tages gefeiert werden. Im Elite-Rennen konnte Daniel Hubmann (Herrenschwanden) den zweiten Platz erreichen. Daniel Hubmann verzichtete auf die Nacht-OL-Schweizer-Meisterschaft, da er in gut einer Woche an den OL-Europameisterschaften ein strenges Programm vor sich hat. Bei den Frauen Elite konnte sich Simone Niggli (Münsigen) an «ihrem» Wettkampf durchsetzen.

EM in Portugal

Vom 10. bis am 16. April finden in Palmela (Portugal) die Europameisterschaften im OL statt. Auch Daniel und Martin Hubmann sind am Start. Daniel Hubmann wird an allen drei Einzeldisziplinen (Sprint, Mittel- und Langdistanz) an den Start gehen. Er gehört auch in allen Disziplinen zu den Medaillenanwärtern.

Bruder Martin wird im Sprint und in der Mitteldistanz auf Medaillenjagd gehen. Die Staffelzusammensetzung wird vor Ort bekanntgegeben. Martin Hubmann hofft, dort seinen Europameistertitel in der Staffel verteidigen zu können. (h/m)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.