Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Martigny ist bankrott

Eishockey Über den Eishockey-NLB-Verein Martigny ist der Konkurs verhängt worden. Der Unterwalliser Verein wird sich aus dem Spitzeneishockey zurückziehen müssen. Vor fünf Tagen hatten die Richter dem verschuldeten Verein eine letzte Frist gewährt, um einen Liquiditätsnachweis zu erbringen. Das schafften Präsident Mike Echenard und Generaldirektor Kimmo Bellmann nicht. Die gestern erneut verlangte Fristverlängerung lehnte das Gericht ab. Laut der Zeitung «Le Matin» soll nun eine Meisterschaft mit elf Teams erfolgen. Martigny hatte die vergangene Saison mit einem Budget von 5,5 Millionen Franken absolviert und war in den Playoff-Viertelfinals ausgeschieden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.