Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Marco Odermatt verletzt sich bei Sprung am rechten Knie

Die so erfolgreiche Saison von Marco Odermatt endet mit einer Verletzung. Der 21-jährige Buochser hat sich beim Weltcup-Finale in Andorra am rechten Knie verletzt. Es ist noch unklar, ob er operiert werden muss.
Muss pausieren: Marco Odermatt. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Muss pausieren: Marco Odermatt. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

(pd/jvf) Er gehört zu den Aufsteigern der diesjährigen Ski-Saison: Der 21-jährige Marco Odermatt hat zuletzt mit seinem dritten Platz in Kranjska Gora und dem zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Soldeu brilliert.

Nun muss der Buochser eine Pause einlegen. Bei einem Sprung im Super-G von Soldeu hat er sich am rechten Knie verletzt. Odermatt wurde anschliessend in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich vom Kniespezialisten Sandro Fucentese untersucht. Ein MRI hat ergeben, dass er sich eine Verletzung des Aussenmeniskus am rechten Knie zugezogen hat. Genauer wurde die Verletzung nicht definiert.

Die Verletzung wird vorderhand konservativ behandelt. Ob eine Operation nötig sein wird, wird das Ärzteteam unter der Leitung von Dr. Walter O. Frey aufgrund des Heilungsverlaufs entscheiden.

Odermatt hat sich die Verletzung am Donnerstag vergangener Woche zugezogen. Trotz der Verletzung hat er zwei Tage später den Riesenslalom bestritten – und dabei mit Platz 2 sein bisheriges Bestergebnis im Weltcup erreicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.