Marcel Hug mit Gold-Potenzial

Drucken
Teilen

Behindertensport Das Schweizer Para-Team ist an der Leichtathletik-WM ab morgen in London mit acht Athleten vertreten. Das Ziel sind vier Medaillen. Manuela Schär gehört über 400, 800, 1500 und 5000 m zum Favoritenkreis. 2017 hat die Marathon-Siegerin von Boston und London bisher zwei Europarekorde verbessert. Für die WM in London wurden in Schärs Kategorie auch Alexandra Helbling aus Nottwil und Patricia Keller aus Büron selektioniert. Ob die nationalen Nummern zwei und drei ihre Teamkollegin als «Helferinnen» unterstützen können, wird vom Rennverlauf bestimmt.

Der 31-jährige Thurgauer Marcel Hug besitzt über 800, 1500 und 5000 m Gold-Potenzial. 2013 in Lyon gewann der Modellathlet fünf Titel: über 400, 1500, 5000 und über 10000 m sowie im Marathon. Die Langdistanzen werden in London nicht ausgetragen. (sda)