Marcel Hug

Der 26jährige Pfyner Rollstuhl-Leichtathlet ist bei der Thurgauer Sportlerwahl der absolute Dauerbrenner. Seit Jahren mischt er immer vorne mit. Nach seinem Hattrick in den Jahren 2004, 2005, 2006 folgten lauter Ehrenplätze.

Merken
Drucken
Teilen
Marcel Hug, from Switzerland, in action during the men's1500m wheelchair race at the Athletissima IAAF Diamond League international athletics meeting in the Stade Olympique de la Pontaise in Lausanne, Switzerland, on Thursday June 30, 2011. (KEYSTONE/Dominic Favre) (Bild: DOMINIC FAVRE (KEYSTONE))

Marcel Hug, from Switzerland, in action during the men's1500m wheelchair race at the Athletissima IAAF Diamond League international athletics meeting in the Stade Olympique de la Pontaise in Lausanne, Switzerland, on Thursday June 30, 2011. (KEYSTONE/Dominic Favre) (Bild: DOMINIC FAVRE (KEYSTONE))

Der 26jährige Pfyner Rollstuhl-Leichtathlet ist bei der Thurgauer Sportlerwahl der absolute Dauerbrenner. Seit Jahren mischt er immer vorne mit. Nach seinem Hattrick in den Jahren 2004, 2005, 2006 folgten lauter Ehrenplätze. Und wie ist es diesmal? Marcel Hug errang an den Paralympics in London 2012 über 800 m und im Marathon Silber. Siege gab es für ihn bei den Marathons in Berlin und Oita (Jap). Der mehrfache Welt-, Europa- und Schweizer Meister war 2011 Behindertensportler des Jahres. (rs)