Luzern und Vaduz scheitern

Drucken
Teilen

Fussball Luzern gelingt im eigenen Stadion zwar ein 2:1 gegen den NK Osijek, scheiterte aber dennoch in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation. Luzern hatte den Gegner dominiert, schaffte es aber im Europacup zum 13. Mal nicht, eine Partie ohne Gegentor zu überstehen. Nach dem 2:0 durch Doppeltorschütze Tomi Juric genügte dem Gast ein Moment der Unachtsamkeit. Osijeks Topskorer Muzafer Ejupi enteilte der Defensive und erzielte das massgebende Tor (72.). Unschöne Szenen spielten sich im Vorfeld der Partie ab. Vor einem Fan-Lokal des FC Luzern kam es zu einer Auseinandersetzung gewaltbereiter Anhänger beider Lager. Auch Vaduz schaffte die Hürde nicht. Dem 0:1 gegen Odd Skien vor eigener Kulisse folgte nach ähnlich ungenügender Vorstellung das gleiche Ergebnis. (sda)